In den letzten Tagen wurde ich häufiger danach gefragt, womit ich denn fotografieren würde.

Ich hasse schleppen. Desto leichter meine Handtasche oder Rucksack, desto glücklicher bin ich unterwegs. Daher hab ich, hatte und werde wohl auch nie eine Spiegelreflexkamera besitzen, würde ja eh nur zu Hause rumliegen.

Derzeit

Seit Anfang des Jahres bin ich mit der Panasonic Lumix GF5 mit Lumix G Vario 14-42 mm Objektiv unterwegs.
Leicht, klein, einfach zu bedienen (sie hat ‘nen praktischen Touchscreen) und mit den Fotos bin ich bislang auch sehr zufrieden.
Zu Weihnachten werd ich vielleicht in ein weiteres Objektiv investieren. Das Lumix G Vario 14-42 mm Objektiv ist zwar ok, aber in der Nachbearbeitung muss ich doch die Schärfe immer ungewohnt hoch nach regulieren.

Beispiel Artikel mit Fotos von der Panasonic GF5:

Davor

Lange Zeit hat mich die Canon PowerShot G11 begleitet. Ich bin gewiss nicht aus Unzufriedenheit umgestiegen, sondern wollte einfach was neues und dann doch gerne zumindest potentiell die Möglichkeit Objektive wechseln zu können. Was mir jetzt nach dem Wechsel aber ganz klar wird, die Canon G11 nimmt gestochen scharfe Bilder auf. Die Bedienung über das Menü-Rädchen ist aber leider ein wenig lästig und so nach einigen Jahren, hab ich das Gefühl es ist auch leicht ausgeleiert. Außerdem ist die Lumix noch kleiner und leichter.

Beispiel Artikel mit Fotos von der Canon PowerShot G11

Das iPhone

Fluch und Segen zugleich. Praktisch, wenn man seine Kamera mal vergessen hat, aber auch wiederum so bequem, dass ich manchmal die Kamera auch einfach zu Hause lasse. Hinterher ärger ich mich immer etwas. Mir macht das fotografieren mit einer richtigen Kamera deutlich mehr Spaß. Ich hab das iPhone 4S.
Mein gesamter Instagram-Kanal wird ausschließlich mit iPhone Fotos gespeist.
Alles über Instagram erfahrt ihr übrigens bei Heike von Köln-Format.

Beispiel Artikel mit Fotos vom iPhone 4S:

Zubehör
Und weil der Akku von dem blöden Ding immer so schnell leer ist, vor allem wenn man Kamera und Internet nutzt, hab ich mir gerade den externen Akku EasyAcc 10000mAh dazu gekauft.

Nachtrag 17.8.13: Der wird ohne Netzteil geliefert! Das muss man separat bestellen. Total sinnvoll natürlich, so was.

Was besonderes
Wer auf der Suche nach liebevollen iPhone- oder Desktop-Wallpapern ist, schaut doch mal bei Smaracuja vorbei. Nina ist Graphikdesignerin und doodlet manchmal für euch. Das kann man sogar kostenlos! runterladen.

Die Nachbearbeitung

Ich nehm grundsätzlich alle Fotos ausschließlich im RAW-Format auf und bearbeite sie dann kurz (Schärfe, Belichtungskorrektur etc.) in Adobe Lightroom.
Achtung! Lightroom 3 unterstützt nicht das RAW-Format von der Panasonic Lumix. Da hab ich mich doch ein wenig geärgert, dass ich zwangsläufig nicht nur die Kosten für die neue Kamera hatte, sondern auch gleich noch Lightroom neu kaufen musste.

P.S. Ich würde auch super gern Fotos mit meiner alten Polaroid machen können, aber leider gibt es ja keine Filme mehr auf dem Markt. Und die von IMPOSSIBLE hab ich mal ausprobiert und war richtig enttäuscht.

Polaroid Kamera

Spread the word!

Marianna

von

Marianna ist Hamburgerin mit griechischen Wurzeln, studierte in Berlin Literatur-, Kultur- und Rechtswissenschaften und arbeitete in Indien, Griechenland und München. Sie lebt in Berlin, ist als Autorin, Webdesignerin und Fotografin tätig und ist süchtig nach frischem Koriander.

back to top
 

(47) Kommentare Schreib mir was!

    • 11. August 2013

    Mein Sohn, der Kommunikationsdesign/Fotografie studiert, macht u.a. Fotos auf einer Polaroid. Er bezieht seine Filme immer über ebay.

    • Marianna
      Marianna
      • 24. September 2013

      Werd ich mich mal umschauen. Danke für den Hinweis.

    • 11. August 2013

    Dann wäre vielleicht die Fuji Instax was für dich? Filme sind auch nicht ganz billig, aber sie macht viel Spaß. Danke für die Nennung. :D

    • Marianna
      Marianna
      • 24. September 2013

      Da nicht für <3. Instax, klingt gut.

  1. Wolfgang Käseler via Facebook
    • 11. August 2013

    Thx. Sinnvolle Anregung. Fotografiere zz. ausschließlich via Samsung Galaxy S4. Schöne Bilder teilw., aber halt keine Kamera! Die wilk ich mir daher vor meinen nächsten Trips zulegen … ;-) Tja. Der Bequemlichkeitsfaktor ist nachvollziehbar! :-D

    • Marianna
      Marianna
      • 24. September 2013

      Auf jeden Fall mal zulegen. :)

  2. Ruby Wa via Facebook
    • 11. August 2013

    Danke für die Info. Es kommt ja auch oft auf den richtigen “Blickwinkel” an. Hat man den nicht, nützt auch keine gute Kamera!

    • Marianna
      Marianna
      • 24. September 2013

      Absolut deiner Meinung!

    • 11. August 2013

    Toller Beitrag, ich suche nämlich gerade eine Kamera und bin über solche Artikel super glücklich. Schöne Idee, bei jedem Kameratyp Fotos anzuhängen :-)

    • Marianna
      Marianna
      • 24. September 2013

      Freut mich, dass es hilft :)

    • 12. August 2013

    Das finde ich interessant! Auch, die unterschiedlichen Ergebnisse mal direkt zu sehen.
    Ich würde auch nie eine Spiegelreflex mit mir rumschleppen wollen, vor lauter Sorge würde ich sie wahrscheinlich erst recht im Cafe liegen lassen oder sie mir vor die Füße werfen ;) Als ‘digitalen Backup’ habe ich mir daher vor ein paar Monaten die Samsung Systemkamera NX1000 zugelegt. Super leicht und das Objektiv lässt sich austauschen.
    Aber als Verfechterin der analogen Fotografie finde ich es natrülich besonders traurig, dass die Filme für deine schöne Polaroid nicht mehr hergestellt werden… Daher schließe ich mich Heike an und kann dir wärmstens die Instax Mini Reihe empfehlen :)
    Schöne Grüße,
    Conny

    • Marianna
      Marianna
      • 10. Oktober 2013

      Liebe Conny,

      danke! Ich werd ernsthaft drüber nach denken.

      LG

  3. Sina
    • 12. August 2013

    Wirklich tolle Fotos mit Kompaktkameras! Ich selber besitze ja auch eine Spiegelreflex, aber ehrlich gesagt habe ich das gleiche Problem mit dem Herumschleppen und dann noch immer passende Objektive mitnehmen, draufschrauben etc. Was mich fasziniert, ist, dass du bei der Panasonic die Tiefenunschärfe hinbekommen hast!

    • Marianna
      Marianna
      • 10. Oktober 2013

      Hallo Sina,

      ja, ist auch nicht ganz einfach bei der Panasonic mit dem Objektiv. Aber einwenig geduldig rumprobiert hab ich dann einfach.
      LG

    • 12. August 2013

    Ah, cool, ich habe mir jetzt die G3 gekauft. Es macht super viel Spaß, damit zu fotografieren! Vorher hatte ich nur eine kleine Digicam. Mir geht es wie dir: Bloß keine sperrige Spiegelreflex mitschleppen. Da ist so eine Systemkamera genau das richtige.

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Marianna
      Marianna
      • 10. Oktober 2013

      Wunderbar!

    • 12. August 2013

    Gratulation zur neuen Panasonic Lumix! Ich habe auch seit Oktober 2012 eine Lumix G3 und bin mit den Aufnahmen sehr zufrieden. Ich habe mir – neben dem 14-42 mm Objektiv – noch das Telezoom-Objektiv Lumix G F4-5,6/ 45-200 mm gekauft und nicht bereut.
    Hier einige Fotos mit der neuen Kamera: http://www.volkerhoff.de/reisen/usa-westk%C3%BCste-2012/fotos/
    Dein Blog ist sehr interessant und deine Fotos sind wunderschön. Habe dich über SPIEGEL-Online entdeckt und deinen Blog jetzt abonniert.
    Liebe Grüße!
    Volker

    • Marianna
      Marianna
      • 10. Oktober 2013

      Danke fürs Abonnieren, lieber Volker!

      Weitere Objektive werd ich mir für die Panasonic auch noch zu legen (müssen).

      Schöne Eindrücke aus den USA.
      LG

    • 13. August 2013

    Das war dann doch hilfreich. Wir fahren zu zweit nach Indonesien und haben nur eine riesige Spiegelreflex. Meine kleine Lumix hat nach Sand und tropisch feuchter Hitze den Geist aufgegeben. Habe mir auch eine Canon Powershot angeschaut und wenn die so zum empfehlen ist, leg ich die mir vielleicht zu. Danke!

    • Marianna
      Marianna
      • 10. Oktober 2013

      Ja, also so richtig Sand resistent scheint die Lumix nicht zu sein bzw. mein Objektiv nicht. Hab da auch Probleme bekommen in Namibia. Aber das ist halt der Mist bei den elektronischen Objektiven, die sich automatisch selbst ausfahren.

    • 14. August 2013

    Auch bei mir liegt der Schwerpunkt (Achtung Wortspiel!) auf dem Gewicht und dem Packmaß. Bis vor kurzem hat es daher die herkömmliche Point & Shoot getan aber, ähnlich wie Du, bin ich vor kurzem auf eine etwas professionellere Kamera umgestiegen. Insbesondere für Photo Essays nutze ich jetzt öfter die Sony NEX 5n und bin bisher sehr zufrienden. Bei der Kamerwahl war auch deine LUMIX in der engeren Auswahl ;)

    • Marianna
      Marianna
      • 10. Oktober 2013

      Interessant, die hatte ich gar nicht bedacht! Danke dir, Steve.

    • 2. September 2013

    Hatte schon viele Kameras, aber die von Lumix waren bisher immer die Besten :)

    • Marianna
      Marianna
      • 10. Oktober 2013

      Freut mich. Ich hab auch viel Spaß an ihr. Wäre da nicht das Objektiv-Sand Problem jetzt. :(

    • 11. Oktober 2013

    Hallo Mag,

    das ist ein richtig guter Post, danke dafür! Die Fotos sind wirklich klasse, gerade die aus Marrakesh. Umso beeindruckender, dass du sie mit einer “kleinen” Kompaktkamera geschossen hast. Die Nachbearbeitung ist dann nochmal notwendiger, aber du hast recht in Sachen Gewicht. Die große Kamera immer mit zunehmen ist echt anstrengend und nervig: Auspacken, einstellen, einpacken…und das dutzende male!

    Im übrigen, ich habe auch eine Polaroid und habe auch die Fotos von iMpossible probiert…das Ergebnis ist in der Tat enttäuschend: Kaum Kontraste, ewige Entwicklungszeit…bei 20€ für 8 Fotos hätte ich mir mehr erwartet.

    Beste Grüße,
    HostelGeeks

    • Marianna
      Marianna
      • 11. Oktober 2013

      Hi,

      gut, dann hatte wohl nicht nur ich Pech bei den iMpossilbe Filmen. Ist wirklich zu teuer für die Qualität.

      LG

      P.S. Ich heiße nicht Mag ;) sondern Marianna.

  4. Tom
    • 16. Oktober 2013

    Hallo Marianna

    Guter Artikel! Ich habe meine Fotos auf der Welteise immer mit meiner Casio-irgendwas gemacht. Leider hatte ich zu dieser Zeit keine Ahnung von Fotografie, das hat sich zwar bis heute nicht wirklich geändert, aber das Interesse ist heute viel grösser. Schade eigentlich, denn schöne Fotos zu machen ist einfach genial! Ich suche eine neue Kamera, welche ich auf Reisen mitnehmen kann und dein Blog hat mich inspiriert mal die Panasonic Lumix aus zu probieren. Falls du mal Zeit und Lust hast, würde ich mich über einen Besuch auf http://www.globetrotter-info.net sehr freuen!

    LG
    Tom

    • Marianna
      Marianna
      • 17. Oktober 2013

      Hallo Tom,

      ich schau auf jeden Fall mal vorbei und hoffe, dass du viel Freude mit der Lumix haben wirst.
      LG

  5. ahhh! Endlich mal jemand, die auch keine schwere Kameraausrüstung schleppen mag. Das war für mich der Grund, weshalb ich vor Jahren das Fotographieren aufgab. Seit 2 Jahren habe ich die Lumix DMC-FT5EG-D. Wasser+staubdicht (Objektiv liegt im Innern) hat sie in Wüstenregionen gut funktioniert. Ich kann sie in die Hosentasche stecken, mit der Film+Bildqualität bin ich zufrieden. Nur fehlt mir eine Möglichkeit für mehr Zoom und Tele. Deshalb werde ich mir Deinen Tipp mal genauer anschauen. DANKE!

    • Marianna
      Marianna
      • 31. März 2014

      Hi,

      ich bleib auch nach wie vor dabei, dass ich das nicht schleppen mag. Hab mir gerade ein neues Objektiv zugelegt und werd mein Erfahrung hier damit dann noch ergänzen.
      VG
      Marianna

    • 12. März 2014

    witzig, beim stöbern in deinem Blog habe ich erstmal das Bild der Polaroid Kamera entdeckt. und muss dir wirklich zustimmen die Filme von IM Possible sind wirklich absolut enttäuschend. ich habe 3 unterschiedliche Polaroid Kameras und bis vor kurzem hatte ich noch schöne gute alte Filme im Einsatz. diese waren nun leider so lange abgelaufen, dass leider so gar nichts mehr ging. Aktuell sind meine Bilder schön gelblich, was ich wirklich nicht toll finde. Bleibt nur noch die Suche oder sich dem gelb zu ergeben:-) viele grüße regina

    • Marianna
      Marianna
      • 31. März 2014

      Ich wollte auch mal schauen, ob ich nicht nach alten Filmen fündig werde. Beruhigt mich aber, dass die IMpossible Filme bei dir auch nicht taugten. Lag es wohl nicht an mir ;)

  6. Hier erwähnt: reisefotografie - eine kleine liste deutschsprachiger blogstraumweltenbummler | reisefotografie und geschichten von unterwegs | mexiko und anderswo

  7. Thomas
    • 18. September 2014

    Super! Es gefällt mir sehr, hast du damit schon Diashow erstellt? Ich habe es mit meinem eigenen Fotos und Kizoa erstellt. Gute Ergebnis, du solltest es versuchen.

    • Marianna
      Marianna
      • 5. Oktober 2014

      Diashows hab ich noch keine gemacht. Hab noch nicht ganz den Zugang dazu gefunden, also das größere Interesse.

  8. Florian Grimm
    • 3. November 2014

    Hay, ich würde auch gerne endlich mal richtig gute Fotos machen wollen , wüste , städte und alles andere, mein Problem, jeder sagt etwas anderes der eine meint die ist am besten der andere die, meine Frage was empfiehlst du mir im preis bis ca 500 Euro, wie gesagt für alle möglichen regionen

    • Marianna
      Marianna
      • 4. November 2014

      Hi Florian,

      beide Kameras, die ich oben beschrieben hab liegen im Rahmen von 500Euro. Und ich kann sie für alle deine Bereiche sehr empfehlen.
      Die Canon G16 ist das Nachfolge Modell zur G11.

      Ansonsten auch sehr gut vor allem für ihren Kompaktheitsgrad ist die Sony RX100

  9. Uwe
    • 20. November 2014

    Absolut tolle Seite erstmal WOW! :-)

    Wenn ich dir noch einen Tipp für deine GF geben darf, es gibt von Panasonic ein wunderbares 14mm/2,5 er Pancake ergibt an MFT 28mm was in der Stadt ja gerade noch ok ist.. und statt des 14-42 das 14-45! das hat mittlerweile schon fast “kultstatus” weil es ein extrem gutes Zoom ist und sogar nen internen Stabilisator besitzt :)

    Ansonsten kann ich nur sagen weiter so ;)

    • Marianna
      Marianna
      • 27. November 2014

      Hallo Uwe,

      danke für die Tipps!
      Ich hab mittlerweile auf das 20mm Festbrennweite umgerüstet und bin damit super zufrieden.
      Das 14-45 ist für Zoom und Video aber auf jeden Fall auch sehr interessant.
      LG

    • 1. Juni 2015

    Ich fotografiere nur mit meinem Smartphone, da ich dann immer die Kamera dabei habe und immer Schnappschüsse für meinen Blog machen kann.

  10. Hier erwähnt: Reisefotografie - Welche Kamera ist die richtige für unterwegs?

    • 15. Juni 2015

    Ich habe mich auch lange Zeit vor einer Spiegelreflexkamera gescheut – eben aus dem gleichen Grund wie du: Zu viel zum schlappen. Mit steigendem Anspruch an die Bilder, habe ich mir dann aber doch eine zugelegt, die ich nun quasi permanent bei mir tage. Das ist eigentlich weitaus weniger nervig als ich vorher dachte, habe es nie bereut :)

    Andererseits: Bald werden sowieso spiegellose Kameras den Markt an sich reißen, wenn der aktuelle Trend erhalten bleibt. Früher oder später hat die Schlepperei also so oder so ein Ende… Eigentlich schade.

    • Marianna
      Marianna
      • 3. November 2015

      Hauptsache jeder kann das benutzen, was ihm am besten taugt.
      Finde übrigens, dass es einer der größten Irrtümer ist, dass die Qualität der Bilder mit spiegellosen Kameras schlechter ist.

    • 3. August 2015

    Danke, für die Tipps! Ich bin es auch leid, auf Wanderungen und Reisen meine Spiegelreflex-Kamera mit zu schleppen. Deine Kamera werde ich mir in jedem Fall mal anschauen!
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    http://lovelyforliving-mag.com

    • Marianna
      Marianna
      • 3. November 2015

      Hoffe sie taugt dir ebenso wie mir.

  11. anni
    • 2. September 2015

    Kennt ihr eine ähnliche Kamera wie die Polaroid aber mit mehr als nur 8-10 Bildern die man fotografieren kann???
    Ich hab bis jetzt eine Nikon bin auch echt mehr als zufrieden mit der, aber ich liebe Kameras die so alt sind und direkt die Fotos ausspucken (SUPER KAMERAS).
    Ich fand heraus wie wenig man fotografieren kann und war echt enttäuscht:/
    Ich hoffe ihr wisst so eine ähnliche mit mehr als 10 Bilder (wäre echt nett von euch mir dann zu schreiben).
    PS.: Bin euch jetzt schon dankbar, LG Anni

      • 3. September 2015

      Liebe Anni, es ist so: Wenn du Polaroid magst, hast du nur eine beschränkte Auswahl. Es gibt die Polaroid Kameras, die entweder mit alten Polaroidfilmem (schwer zu bekommen) oder mit Filme des Herstellers The Impossible Project funktionieren. Der stellt die neu her, jedoch sind je nur 8 Bilder auf einem Film. Bei den klassischen Polaroid-Filmen sind es 10 Bilder. Alternativ gibt es noch die Fuji Instax Filme, die jedoch auch nicht über die 10 Bilder hinaus gehen. Genau wie die Trennbildfilme von Polaroid, die sind auch höchstens 10 Bilder.

      Du hast jetzt folgende Möglichkeiten: Einfach mehrere Filme mitnehmen, auf eine analoge Kamera umsteigen, die nicht mit einem Sofortbildfilm funktioniert, dennoch tolle Ergebnisse abliefert oder: Digital werden. Polaroid bietet Digitale Kameras an, die auch die Option eines Sofortdrucks bieten. Da kann man das dazu benötigte Papier im Bulk von 50 Stück kaufen, immer 10 passen in die Kamera. Ob das jedoch den ursprünglichen Charme eines Polaroids bekommt, mag ich bezweifeln. :)

      Bei Fragen melde dich gerne! Liebe Grüße, Stella

Alle Kommentare anzeigen

¡Kommentiere!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *