Berlin – Moskau – Ulan Bator 


Eine Reise mit der transsibirischen Eisenbahn
29 Kommentare
Transsib-altes-Prospekt

Brest. Grenzstation in Weißrussland. Wir bekommen einen neuen Speisewagen und anderes Fahrwerk. Europäische und russische Schienen sind nicht kompatibel. Wir werden einen guten Meter in die Höhe geschraubt und uns wird wörtlich der Boden unter den Füßen weggezogen, um das neue Fahrwerk drunter zu schieben. Seit Sonnenaufgang schaue ich aus dem Fenster. Wir sind in Weißrussland.

Mittwochabends in Hong Kong

Pferderennen im Happy Valley
7 Kommentare
Hong Kong_Happy Valley

Umringt von Hochhäusern mitten auf Hong Kong Island liegt die Pferderennbahn mit dem zuversichtlichen Namen Happy Valley. Mittwochs ist hier die Hölle los. Mit Sicherheit alle Expats der Stadt und noch mehr Hong Kong Chinesen treiben hier in ausgelassener Atmosphäre ihr Geld in Form eines rennenden Pferdes an.

Hong Kong: Architektur Kontrast pur

Aus meinem Reisetagebuch, Tag 2
26 Kommentare

Hochhäuser. Überall Hochhäuser. Auf dem Weg vom Flughafen in die Stadt ziehen sie mich bereits in ihren Bann. Monströse Gebilde, die steil nach oben aus dem Boden sprießen. Unförmig wirr zusammengewürfelte Betonbauten. Dennoch, ich kann nicht aufhören sie anzustarren.

Hong Kong: Aufregung, Filme und die ersten Eindrücke

Aus meinem Reisetagebuch, Tag 1
34 Kommentare

Mal ehrlich an der Erfindung des Beamens arbeitet keiner, oder? Ich hör da nichts Neues von. Ich mein ja nur, weil der Akt des Reisens nicht ultimativ viel Spaß macht. Mir zumindest nicht. Und ihr auch nicht. Berlin > Frankfurt > Hong Kong. Hong Kong! So weit östlich war ich noch nie.

Ich fliege!

Eine Geschichte in Bildern
30 Kommentare
Paragliding Werfenweng

Fliegen ist einfach total geil! Die nicht ganz so todesmutigen unter euch – wie ich – fragen sich jetzt, kann da eigentlich was schief gehen? Eigentlich nicht. Aber eben nur eigentlich. Ich hab das für euch mal getestet.

Diese Stadt ist verdammt hässlich

Ein Liebesbrief
25 Kommentare
Kolumbien-(c)-Deniz-Ispaylar

Es folgt ein Gastbeitrag von Anika Landsteiner: Liebes Medellín, erst eine gute Woche ist es her, dass wir uns voneinander verabschiedet haben. Und jetzt sitze ich hier in New York, die Stadt, die alles bietet, alles gibt, niemals schläft. Aber ich. Ich will zurück zu dir. Und jetzt hab ich auch noch diesen furchtbaren Schlagerohrwurm, den man immer kriegt, sobald man irgendwelche kitschigen Sätze verwendet, um seine Zuneigung auszudrücken.

Auf den Spuren der Karo-Batak

Zwischen Zauberflöten-Romantik und mörderischen Riten
20 Kommentare
karo-batak-lingga-10

Als Kind träumte ich stets von einem Prinzen, der mich am Fuße meines Balkons mit der süßesten Melodie seiner Gitarre und seinem Gesang zu bezirzen versuchte. Am besten gefiel mir die Vorstellung, wie er zunächst auf seinem schwarzen Araber Hengst dahergeritten kam, um dann schwungvoll vor mir abzuspringen.

Willkommen auf den Malediven

Dem Ort wo du dich um nichts mehr kümmern musst
64 Kommentare
Malediven

Wir landen auf Kaadedhdhoo. Auf einer kleinen Insel, die exakt von der Fläche des Flughafens ausgefüllt wird. Ein Provinzflughafen mit angenehm kurzen Strecken. Nach ein paar Minuten haben wir unsere Koffer und werden freundlich von einem Robinson Club Mitarbeiter in der Ankunftshalle empfangen. Ab diesem Punkt heißt es loslassen, entspannen, du machst Urlaub auf den Malediven, du brauchst dich um nichts mehr selber kümmern.

Bildergeschichten aus Zypern

Beobachtungen in Larnaca
17 Kommentare
Larnaca Zypern

Auf den Mond warten Plötzlich fiel er mir auf, der Mond. Über dem Meer erleuchtete er den Strand von Larnaca. Er muss direkt da hinten am Horizont aufgegangen sein. Geht der Mond über dem Horizont auf? Ich startete mein Projekt Mondaufgang-Watching.

Ägypten und die Sicherheitslage

Erfahrungsbericht einer Revolutionstouristin
45 Kommentare

Als Reaktion auf meinen Wüsten-Essay bekam ich unter anderem folgenden Kommentar auf Facebook: „Ach, wie schade, dass es dort im Moment hapert mit der Sicherheit! Die Freude dort hinzureisen ist geschmälert! Schade…“