Beim Sommer- und Badeurlaub denkt man zwangsläufig immer an eine Flugreise, doch dem muss überhaupt nicht so sein. Mit dem Zug kommt ihr quer durch Europa. Es gibt einige großartige Verbindungen von Deutschland ans Meer, bei denen man ganz ohne nervige Flughafenwarterei entspannt in den Zug einsteigen kann und meist direkt im Zentrum des Zielortes ankommt. Praktischerweise mit wesentlich geringerem CO2-Ausstoß als beim Fliegen für dieselbe Verbindung. 

BahnCard-Besitzer bekommen in der Regel auf die innerdeutsche Teilstrecke entsprechende Rabatte. Bei Omio könnt ihr die Verbindungen recherchieren und buchen.  


1. Von Frankfurt am Main nach Marseille (Frankreich) 

In weniger als acht Stunden fährt der TGV/ICE einmal täglich direkt von Frankfurt am Main an die französische Mittelmeerküste nach Marseille, mit charmanten Zwischenstationen in Straßburg und der Provence. 


2. Von Hamburg/Berlin nach Malmö (Schweden) 

In knapp fünfeinhalb Stunden kommt man von Hamburg mit Umsteigen in Kopenhagen nach Schweden. Ab diesem Sommer fährt der schwedische Nachtzug Snälltåget von Berlin über Malmö bis nach Stockholm.


3. Von München nach Rimini (Italien)

Der Eurocity bringt euch im Sommer sogar bis an die Adriaküste in nur acht Stunden Fahrtzeit. Lohnenswerte Zwischenstopps in Verona und Bologna laden dazu ein den ganzen Italienurlaub mit dem Zug zu planen. 

4. Von München nach Rijeka (Kroatien)

Einmal täglich startet der kroatische Nachtzug HZPP ab München Hbf an die Adria. Es gibt Schlaf-, Liege- und Sitzwagen, man kann sogar private Abteile Liegewagen mit Frühstück buchen und dann auch Hunde mitführen. Praktischerweise fährt der Zug so spät abends im München ab, dass man nicht mal einen Urlaubstag für die Anreise verbrauchen muss.

5. Nach Sylt

Es muss ja nicht immer über die Grenze gehen, auch Deutschland hat eine famose Küste zu bieten. Mit dem IC kommt von zahlreichen deutschen Städten wie Karlsruhe, Frankfurt am Main, Köln, Dresden, Berlin, Bremen und Hamburg ohne Umsteigen auf die Nordsee-Insel Sylt. 

Das Zugabenteuer kann beginnen! 

Spread the word!