In Hamburg lebten zwei Ameisen,
Die wollten nach Australien reisen,
Bei Altona auf der Chaussee,
Da taten ihnen die Beine weh,
Und da verzichteten sie weise,
Dann auf den letzten Teil der Reise.

Joachim Ringelnatz (1883-1934)

Jawohl, ich hab dies Lieblingsgedicht; erfreu mich jedes mal wieder dran. Und deins?

Spread the word!

back to top
 

(13) Kommentare Schreib mir was!

  1. vicky
    • 24. Februar 2012

    „Zicke, zacke, Hühnerkacke“ fand ich immer ziemlich gut! :)

  2. tom
    • 26. Februar 2012

    @vicky

    Gestern in der S-Bahn konnte mich ein Kind mit „Aua schreit der Bauer“ überzeugen.
    Astreine (Welt-)Lyrics!!!

  3. χριστίνα
    • 26. Februar 2012

    Der Braunbär sprach zum Fisch,
    alkoholfrei bleibst Du frisch.

  4. χριστίνα
    • 26. Februar 2012

    Αν ήξερε η νιότη…………άν μπορούσαν τα γηρατειά……..

  5. χριστίνα
    • 27. Februar 2012

    Eine Lerche, die singt,
    noch keinen Sommer bringt,
    doch Kuckuck und Nachtigall,
    rufen Sommer überall.

  6. Matilde
    • 27. Februar 2012

    Was haben wir nicht alle geschwitzt, um die Verse des Erlkönigs in uns aufzunehmen?

    Ja, ja, Erlkönig hat ihm ein Leids getan… wie dramatisch!!!

    • 27. Februar 2012

    Frühling läßt sein blaues Band
    Wieder flattern durch die Lüfte
    Süße, wohlbekannte Düfte
    Streifen ahnungsvoll das Land
    Veilchen träumen schon,
    Wollen balde kommen
    Horch, von fern ein leiser Harfenton!
    Frühling, ja du bist’s!
    Dich hab ich vernommen!

    • 27. Februar 2012

    und ein etwas schwereres…..

    Wie sind die Tage schwer!
    An keinem Feuer kann ich erwärmen,
    Keine Sonne lacht mir mehr,
    Ist alles leer,
    Ist alles kalt und ohne Erbarmen,
    Und auch die lieben klaren
    Sterne schauen mich trostlos an,
    Seit ich im Herzen erfahren,
    Dass Liebe sterben kann.

  7. χριστίνα
    • 4. März 2012

    also lautet ein beschluss,
    dass der mensch
    was lernen muss,
    lernen kann man,
    gott sei dank,
    aber auch sein leben lang.

  8. Eve
    • 21. März 2012

    Klitze kleine Katzen,
    mit klitze kleinen Tatzen,
    mögen gerne Spatzen,
    da hört man sie gleich schmatzen.

    Die vielen kleinen Spatzen,
    ziehen gerne Fratzen,
    vor allem gern vor Katzen,
    die in ihre Richtung schmatzen.

    • Marianna
      Marianna
      • 22. März 2012

      WOW. DANKE AN ALLE!

  9. Sarah
    • 22. April 2012

    Wir protestieren,
    Auf allen Vieren;
    Schule ist ’ne Schweinerei,
    Wir verlangen Hitzfrei!

    Eines meiner ersten Gedichte, die ich gelernt habe. Ist mir bis heute im Gedächtnis geblieben. Der Autor ist mir leider unbekannt, in meinen Augen aber ein Genie!

    • Marianna
      Marianna
      • 23. April 2012

      Ich stimm dir völlig zu, Sarah. Der Autor ist ein Genie.

Alle Kommentare anzeigen

¡Kommentiere!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.