Wer nach Namibia reist, beginnt sein Reiseabenteuer als erstes in der vergleichsweise kleinen Hauptstadt Windhoek. Namibia zählt insgesamt nur 2,1 Millionen Einwohner, davon leben ca. 325.000 im zentral namibisch gelegenen Windhoek. Dieser geringen Einwohnerzahl Namibias hat man die vielen Hektar unberührter Natur und Artenvielfalt zu verdanken. Nicht ohne Grund ist Namibia das Traumziel derer, die schon immer Mal eine Safari erleben wollten. Doch auch die Hauptstadt hat seinen Besuchern viel zu bieten. In der folgenden Liste erzählen wir euch von 7 tollen Zielen innerhalb Windhoek, die ihr nicht verpassen solltet.

Die Christuskirche

Die Christuskirche fungiert heute unter anderem als Denkmal der deutschen Kolonialherrschaft und wurde von 1907 bis 1910 von der evangelischen-lutherischen Gemeinde der Stadt gebaut. Dabei stammen viele Teile der Kirche aus Deutschland, wie beispielsweise die bunten Kirchenfenster, die schwere Glocke und die Orgel. Das Christentum kam durch die Kolonialzeit nach Namibia, während derer die Deutschen bis 1915 Kolonialherren über den Staat blieben. Ein guter Start um eure Windhoek-Tour zu beginnen!

Alte Feste / National Museum of Namibia

Die zentral gelegene “Alte Feste” ist das älteste Gebäude Windhoeks, in welchem während der Kolonialzeit die deutsche Schutztruppe unter kam. Heute beherbergt es das schöne Nationalmuseum von Namibia. Als Einstieg eurer Reise bietet es sich an dort bei einem Besuch mehr über die Geschichte und die Bräuche Namibias zu erfahren.

NamibRand Naturreservat

Das NamibRand Naturreservat ist mit 200.000 Hektar eines der größten privaten Naturschutzgebiete in Afrika. Es hat es sich zur Aufgabe gemacht die einzigartike Natur und die Artenvielfalt der süd-westlichen Namib Wüste zu schützen und zu bewahren.
Um das Reservat zu finanzieren, kann es mit einem Guide gegen eine Spende zu Fuß, per Jeep oder Heißluftballon erkundet werden.

Katutura

Das in den 50er Jahren durch die südafrikanische Apartheidspolitik entstandene Township Katatura sollte auf eurem Reiseplan nicht fehlen. Es wird vielleicht kaum ein Ziel auf dieser Liste einen derart tiefgehenden Eindruck hinterlassen, wie dieses ehemalige Wohngebiet zur Rassentrennung während der Apartheid.

Katutura Township Namibia-1070550

Namibia Craft Centre

Wer auch in Deutschland an keinem Stoff- und Bastelzubehör vorbei kommt, wird das Craft Centre in Windhoek mit leuchtenden Augen (und einer vollen Tasche) verlassen. Schmuck, Lederwaren, handbestickte- und gefärbte Stoffe, Farben und Töpferware – alles was das kreative Herz begehrt. Alle Güter kommen aus der Region und begeistern mit der passenden Menge namibischem Flair.

Der Heldenacker

Gut 10 Kilometer außerhalb der Hauptstadt liegt das äußert eindrucksvolle Kriegsdenkmal “National Heroes Acre” und wurde 2002 für Besucher geöffnet. Durch seine vielen Grabanlagen, den imposanten Basilisken aus weißem Mamor und die goldene Soldatenstatue gekennzeichnet, hinterlässt auch der Heldenacker einen bleibenden Eindruck. Besonderheit: Von dem Basilisken aus genießt ihr einen unvergesslichen Ausblick über Namibia!

Falls ihr den Wunsch hegt, Namibia zu besuchen, legen wir euch ans Herz die Strecke mit den Fliegern von KLM zu bewältigen. Dabei kommt uns Reiselustigen besonders die Taktung der Flüge entgegen, da KLM täglich von mehreren Städten in Deutschland mit einem kurzen Stopover in Amsterdam fliegt. Das beste daran ist der niedrige Flugpreis ab 616€ pro Person! Falls ihr dem regnerischen April jetzt doch noch entgehen wollt, wie wäre es also mit einem Trip nach Südafrika?

Spread the word!