Kennen Sie die Insel Ko Phangan in Thailand? Wenn nicht, sollten Sie diese Tatsache mit einer Motorradtour schnell ändern. Ko Phangan wird auch als kleine Schwester der weitaus bekannteren Insel Ko Samui bezeichnet. Während Ko Samui größtenteils touristisch erschlossen ist, gilt Ko Phangan bei vielen Urlaubern noch als Geheimtipp. Die größten Attraktionen sind die wunderschönen Strände sowie die durch Urwald, Berge und Sekundärwald geprägte Landschaft. 

Motorradtour auf Ko Phangan einmal anders

Mit 8.000 Einwohnern, die sich auf 125 Quadratkilometern verteilen, ist Ko Phangan nicht gerade als groß zu bezeichnen. Diese Insel befindet sich sechzig Kilometer vom Festland entfernt im Golf von Thailand. Da Ko Phangan längst nicht so überlaufen ist wie die deutlich bekanntere Insel Ko Samui, lohnt sich ein Ausflug dorthin auf jeden Fall. Wenn Sie eine Motorradtour in Thailand unternehmen, sind ein paar Tage auf Ko Phangan eine willkommene Abwechslung. Das Eiland hat jedoch keinen eigenen Flughafen und ist daher am besten mit einer der regelmäßig verkehrenden Fähren zu erreichen. Wenn Sie auf Ko Phangan unterwegs sind, bekommt ihr geliebtes Zweirad allerdings ernsthafte Konkurrenz, denn es fällt schwer, den paradiesischen Traumstränden zu widerstehen. Vielleicht teilen Sie Ihre Zeit gerecht zwischen Motorrad und Strand auf und fahren in gemütlichem Tempo durch die abwechslungsreiche Landschaft und stoppen überall dort, wo ihnen nach einer Pause ist.

Auf einer Insel wie Ko Phangan müssen sich Motorradtour und Strandurlaub nicht ausschließen. Überall auf der Insel sind charmante, ursprüngliche Orte verteilt, wo man den Reisenden sehr gastfreundlich begegnet. Gefühlt an jeder Ecke der Insel befindet sich ein Traumstrand mit Panoramablick auf die Bucht, Urwald und die Berge. Allerdings müssen Sie berücksichtigen, dass es nicht überall befestigte Straßen gibt. An der Ostküste ragen die Berge fast bis in das Meer hinein. Diese Strände sind nur mit den Langbooten der Fischer zu erreichen. An so mancher Stelle müssen Sie Ihr Motorrad also stehen lassen.

Vor Ort gibt es auch Verleiher für Zweiräder, wenn Sie nicht bereits auf dem Festland von Thailand ein Motorrad gemietet haben, das Sie nun auf die Insel mitnehmen. Die Verleiher vor Ort vermieten allerdings meistens Roller und Halbautomatik Scooter. Auch Motorräder befinden sich im Angebot, sind allerdings im Vergleich zu Rollern eher seltener und zu höheren Preisen zu haben. Kaum ein Verleiher fragt nach Ihrem Führerschein, Ihren Pass müssen Sie jedoch als Pfand hinterlegen. Dennoch sollten Sie für alle Fälle einen Führerschein bei sich haben, entweder einen EU-Führerschein oder ein Führerschein mit „internationaler Übersetzung“, womit die englische Übersetzung gemeint ist. Je länger Sie einen Roller oder Motorrad mieten, desto günstiger ist der Preis. 

Motorradtour auf Ko Phangan: ein exotisches Abenteuer, aber keine klassische Pistentour

So schön Ko Phangan auch ist, müssen Sie berücksichtigen, dass die Infrastruktur und das Verkehrswesen nicht mit unseren europäischen Verhältnissen vergleichbar sind. Auf Ko Phangan kann die motorisierte Fortbewegung ein echtes Abenteuer sein, denn Sie müssen jederzeit und unerwartet mit tiefen Löchern in den Straßen rechnen, ferner herrscht hier Linksverkehr. Motorräder und andere Zweiräder sind meistens nicht versichert. Die meisten Unfälle passieren jedoch ohne Beteiligung weiterer Parteien, da Motorradfahrer häufig die eigene Geschwindigkeit oder das unwegsame Gelände mit nicht asphaltierten Straßen unterschätzen. Das Wegrutschen oder Platzen der Reifen sind die häufigsten Unfallursachen. Verletzungen sollten auf jeden Fall behandelt werden, da sich das Infektionsrisiko aufgrund des feuchten Tropenklimas erhöht. Auf ihrer Motorradtour auf Ko Phangan sollten Sie daher auf jeden Fall eine Kreditkarte mit sich führen, um den am Motorrad entstandenen Schaden zu begleichen. Auch eine entsprechende Krankenversicherung darf nicht fehlen, denn sonst kann Ihr Motorradurlaub auf Ko Phangan schnell teuer und kompliziert werden. 

Eine Motorradtour auf Ko Phangan ist ein unvergessliches Abenteuer. Allerdings sollten Sie Ihre Ausflüge mit dem Bike auf dieser exotischen Insel nicht mit einer klassischen Pistentour vergleichen, denn das geben Infrastruktur und Umgebung nicht her.

Vergessen Sie nicht, im Ausland einen guten Motorradhelm zu tragen. Am besten nehmen Sie es mit, wenn Sie reisen, anstatt es zu mieten. Bei einem gemieteten Helm weiß man nie, ob ihm etwas passiert ist. Sie können einen Motorradhelm bei Helmonline kaufen.

Spread the word!