Anni ist 15 Jahre alt, geht in die 9. Klasse, wohnt am Bodensee und hat heute ihren ersten Schultag in La Réunion. Sie hat sich dieses Jahr dafür entschieden einen drei monatigen Schüleraustausch nach La Réunion zu machen. Zum einen wegen ihrer unbestreitbaren Abenteuerlust, vor allem aber wegen der Sprache.

Anni lernt seit ungefähr vier Jahren französisch und möchte nun ihre Sprachkenntnisse nochmal gründlich puschen. Was liegt näher als drei Monate bei einer Gastfamilie auf La Réunion zu wohnen und dort ganz normal zur Schule zu gehen?

Ich hätte mich das mit 15 Jahren nicht getraut. Weil ich Annis Projekt total spannend finde (ihr bestimmt auch) wird sie auf Weltenbummler Mag wöchentlich über ihre Erfahrungen auf La Réunion berichten; darüber wie es ist auf einer kleinen Insel im indischen Ozean zur Schule zu gehen, ob es sich für Gewitterfans wirklich lohnt zur Zyklonzeit nach La Réunion zu reisen und wie es einem mit 15 Jahren am anderen Ende der Welt ergeht.

Vor ihrer Abreise hab ich ihr noch die wichtigsten Fragen gestellt:

Anni, warum La Réunion?

„Das war eigentlich Zufall. Meine Freundin mit der ich den Austausch ursprünglich zusammen machen wollte, kam eines Morgens zu mir und meinte: „Hey Anni! Les dir das mal durch. Das sind zwei Mädchen auf so einer französischen Insel“ Nichtsahnend las ich mir also ihre Anzeige durch und war sofort begeistert, wie gut sie zu uns passten. Als ich dann am nächsten Tag mal gegoogelt hab, wo sich denn diese Insel befindet, war ich zugegeben etwas überrascht: Neben Madagaskar! Die Sache wurde also immer besser. Letztendlich wollten aber meine Freundin und eines der beiden französischen Mädchen dann doch nicht mitmachen und somit sind nur noch meine Austauschpartnerin und ich dabei.“

Ist das das erste Mal, dass du alleine unterwegs bist?

„Ich habe bereits an einem 10-tägigen Frankreichaustausch nahe Genf mitgemacht und eine gute französische Freundin gefunden. Und auch sonst bin ich, meistens mit meiner Familie, oft unterwegs, aber es war schon immer mal mein Traum alleine zu fliegen. Ich stelle mir das unglaublich spannend vor!“

Das ist Anni.

Das ist Anni.

Bist du aufgeregt? Hast du Angst?

„Natürlich bin ich aufgeregt, wer wäre das nicht? Aber eher so wie kurz vor einer Achterbahnfahrt, also ein glückliches aufgeregt sein :D. Angst habe ich also nicht wirklich. Ich liebe Abenteuer und damit stürze ich mich ja nahezu kopfüber in eines.“

Worauf freust du dich am meisten?

„Ich glaube neben dem Meer und der Sonne freue ich mich am meisten auf die Gewitter. Ich werde mitten in der Zyklonzeit dort hingehen und hoffe wenigstens ein, zwei fantastische Stürme miterleben zu dürfen. Das ist jedes Mal wie ein kleines Abenteuer.“

Anni freut sich übrigens riesig über Kommentare! Habt ihr Fragen an sie? Nur zu, das Feld da unten ist ganz für euch.

Stay tuned!

Spread the word!

von

Marianna ist Hamburgerin mit griechischen Wurzeln, studierte in Berlin Literatur-, Kultur- und Rechtswissenschaften und arbeitete in Indien, Griechenland und München. Sie lebt in Berlin, ist als Autorin, Webdesignerin und Fotografin tätig und ist süchtig nach frischem Koriander.

back to top
 

(27) Kommentare Schreib mir was!

                        Alle Kommentare anzeigen

                        ¡Kommentiere!

                        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.