Nach gefühlten 10 Tausend Kurven, mit denen sich die Aussicht zunehmend verbessert hat, sind wir endlich an unserem Ziel angekommen: Cilaos. Die kurvige, enge Straße ist der einzige Zufahrtsweg zu diesem Dorf und es hat bestimmt eine Stunde gedauert bis wir oben waren und mitten in einer Landschaft zwischen von Urwald bewachsenen Felswänden und Wasserfällen waren.

Diesmal waren wir „in der Aussicht“, die wir von Makes aus hatten.

Kirche-la-reunion

Aber eigentlich wollten wir nicht nach Cilaos selbst, sondern zu einem Wasserfall in der Nähe. Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter: Der Himmel war nicht wie sonst voller Wolken und Nebel, sondern strahlend blau. Allerdings ist es in der Höhe dann aber auch entsprechend heiß.

Unsere kleine Wanderung hin zu dem Wasserfall hat eine Stunde gedauert und ging einen steinigen Weg bergab. Uns sind einige verrückte Jogger begegnet, die diesen Weg runter gerannt sind. Meine Gastfamilie hat mir erklärt, dass diese schon für einen internationalen Lauf einmal quer über die Insel, das sind dann ungefähr 170km und 10.000 Höhenmeter, im Oktober trainieren. Dieser Lauf nennt sich also zu Recht Diagonale des Fous. Außerdem habe ich eine Begegnung mit einer zutraulichen süßen Spitzmaus, also ich glaube, dass es eine Spitzmaus war, gemacht. Laut Internet sind das übrigens weder Mäuse noch Ratten… Coole Tiere!

ratte-berge-la-reunion

Als wir dann ganz unten am Wasserfall angekommen sind, war mir so heiß, dass ich direkt ins klare Gebirgswasser hätte rennen können, was ich letztendlich auch gemacht habe. Es muss wohl kalt gewesen sein, denn meine Austauschschülerin, die normalerweise immer als erste im kalte Wasser ist, hat schon mit den Zähnen geklappert als sie mit den Zehen das Wasser berührt hat. Nach einer Weile hatte sie es dann aber auch geschafft. Es war einfach so eine perfekte Erfrischung, da kann man nicht widerstehen! :D

versteckter-wasserfallgebrige-la-reunion

Nachdem wir dann noch ein paar belegte Baguette-Sandwiches gegessen hatten, haben wir uns nach über eine Stunde Pause zwischen den hellen Steinen, wieder auf den Rückweg gemacht. Der war allerdings etwas anstrengender als der Hinweg, da es ab jetzt nur noch bergauf ging, und zwar etwas unebene Natur-Treppenstufen.

Es ist wirklich zu empfehlen viel Wasser mitzunehmen, wir hatten auf jeden Fall nicht genug dabei. Trotzdem haben wir es irgendwie geschafft eine Stunde später, ein bisschen sehr durstig, oben in Cilaos zu stehen, wo wir uns dann mit frisch gekauften, kühlen Getränken wie auf Wolke 7 gefühlt haben.

Spread the word!

Anni Zettl

von

Ich heiße Anni und bin 15 Jahre alt. Ich habe mich dieses Jahr dafür entschieden, einen dreimonatigen Austausch nach La Reunion zu machen. Zum einen wegen meiner unbestreitbaren Abenteuerlust, vor allem aber wegen der Sprache. Ich lerne seit ungefähr 4 Jahren französisch und habe schon sehr früh Gefallen daran gefunden.

back to top
 

(15) Kommentare Schreib mir was!

  1. Rike
    • 3. April 2015

    Da wäre ich gern dabei gewesen…. Was für ne süße Spitzmausratte. Fast so schön wie Tabby, der verschlafene Hamster!

      • 7. April 2015

      Ja, unser kleiner Flauschibär.. .ähm, Hamster!
      Du kannst dich schon auf meine abertausenden Bilder freuen.
      Liebe Grüße,
      Anni

    • 3. April 2015

    Eine wirklich toller Beitrag, die Bilder sind wirklich atemberaubend. Ich komme jetzt sicherlich hier öfters vorbei.

    • 3. April 2015

    Was für schöne Bilder – die Spitzmaus ist wirklich süss – wie frech die da in die Kamera schaut… *_* Die Kirche auf dem ersten Bild gefällt mir auch ganz gut; weiss und blau wirken viel einladender und freundlicher als die teilweise schon fast erschlagenden Prunkbauten in unseren Breitengraden….

    Ich freu mich schon auf den nächsten Blogpost von Dir! :)
    Grüsse aus Zürich,
    Slunicko

      • 7. April 2015

      Europäer kamen erst nach dieser „Kirchen-Epoche“ auf die Insel und deshalb sehen die Kirchen auch ein wenig moderner und weniger prunkvoll aus, sondern vielmehr schlichter. Allerdings auch in der Ausstattung: Stühle muss man oft zum Gottesdienst selbst mitnehmen.
      Liebe Grüße,
      Anni

    • 3. April 2015

    Krass das hört sich mega spannend an. Vor allem sich nach so einer anstrengenden Tour in so einer schönen Umgebung abkühlen zu können!

    Viele Grüße Sabrina

      • 7. April 2015

      Ja, das war wirklich perfekt!
      Liebe Grüße,
      Anni

    • 14. April 2015

    Tolle Bilder. Du schreibst sehr schön. Macht Spaß und ich freu mich schon auf den nächsten Beitrag.

    LG Steffi

      • 16. April 2015

      Hallo Steffi,
      vielen Dank! Der nächste Artikel kommt!
      Liebe Grüße,
      Anni

    • 14. April 2015

    Hi Anni,

    La Réunion ist auch ein großer Traum von mir.. Ich stelle es mir so traumhaft vor! Hatte auch mal eine Austauschschülerin von dort zu Besuch. Leider gab es keinen Gegenbesuch. Na ja, irgendwann fahre ich bestimmt mal hin! :-)

    Sonnige Grüße aus Hong Kong,
    Kaja

      • 16. April 2015

      Hallo Katja,
      ein Mensch, der La Réunion kennt! Ich glaube, das grenzt an einem Wunder ;D
      Ja, es ist wirklich sehr schön hier :)
      Liebe Grüße aus den Tropen,
      Anni

  2. Carla
    • 16. März 2016

    Hallo Anni,
    Ich habe mich riesig gefreut deinen Blog gefunden zu haben, da ich auch bald nach Reunion fliege und schon ganz aufgeregt bin.
    Ich fliege nach La Possesion. Kennst du den Ort?
    Deine Fotos sind grandios.
    Dir noch viel Spaß

  3. Hier erwähnt: Insel La Réunion - Reiselust - Inspiration - Reiseblog - delightful SPOTS

  4. Hannes
    • 27. März 2017

    Hallo Anni,
    ich und meine Freundin waren vor einigen Jahren auch leider nur für ein paar Wochen auf LaReunion. Unteranderem einige Nächte in Cilaos. Beim Lesen und betrachten der Bilder kamen einige schöne Erinnerungen hoch. Unter anderem an die teils einspurige Zufahrtsstraße und das leckere Dodo. Nie vergessen werde ich die vielseitige Vegetation von Urwald bis Mondlandschaft.
    LG aus Hamburg

Alle Kommentare anzeigen

¡Kommentiere!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.