„Ich weiß ein Land, dahin mancher gern ziehen möchte, wenn er wüsste, wo es liegt. Dieses schöne Land heißt Schlaraffenland. Da sind Häuser gedeckt mit Eierkuchen, die Türen sind von Lebzelten und die Wände von Schweinebraten. Um jedes Haus steht ein Zaun, der ist aus Bratwürsten geflochten. Aus allen Brunnen fließt süßer Wein und süßer Saft. Wer den gern trinkt, braucht nur den Mund unter das Brunnenrohr zu halten, und der süße Saft rinnt ihm nur so hinein.
Auf den Birken und Weiden, da wachsen frischgebackene Semmeln, und unter den Bäumen, da fließen Milchbäche.“

©Carl Warner

Carl Warner hats gefunden und fotografiert! Zumindest könnte man das beim Anblick seiner Fotografien glauben. Vor rund 10 Jahren kam dem in London lebenden Fotografen die Idee seine Leidenschaft der Stilllebens- und Landschaftsfotografie miteinander zu verbinden.

Das Ergebnis: Foodscape!

Seine Foodscape-Kreationen wirken atemberaubend lebendig und der Wunsch in den nächsten Flieger zu steigen und das Garlicshire zu besuchen ist groß.

©Carl Warner

Der erfahrene Fotograf verwendet klassische Kompositionstechniken aus der Malerei, was dem Betrachter das Gefühl einer traditionellen Landschaftsszenerie vermittelt. Hinzu kommt, dass er für eine italienische Szenerie ausschließlich italienische Zutaten benutzt. Um für eine chinesische Komposition einzukaufen, schaut er sich im Londoner China Town um.
Nicht selten entsteht beim Shooting sogar eine Geschichte zum Bild:

„In the scene called ‘Garlicshire’ I imagine this to be a place where children leave the large garlic bulbs, (the family home) and when they marry they get their own small garlic bulb to live in. As they have children and their family grows, their houses do the same, they get bigger until their own children leave.“Carl Warner

©Carl Warner©Carl Warner

Wer von den Bildern nicht genug kriegen kann, sollte sich sein Buch Food Landscapes (Abrams-Verlag) auf die Wunschliste (z.B. für Ostern) schreiben.
Unbedingt erwähnt sei noch die Planung einer animierten Kinderserie, die zur bewussten Ernährung anregen soll. Mit solchen Bildern, überhaupt kein Problem!

Mehr Eindrücke von seiner Arbeit gibt es natürlich auf seiner Webseite.

Bildnachweise inkl. Artikelbild: ©Carl Warner

Spread the word!

Marianna

von

Marianna ist Hamburgerin mit griechischen Wurzeln, studierte in Berlin Literatur-, Kultur- und Rechtswissenschaften und arbeitete in Indien, Griechenland und München. Sie lebt in Berlin, ist als Autorin, Webdesignerin und Fotografin tätig und ist süchtig nach frischem Koriander.

back to top
 

(4) Kommentare Schreib mir was!

  1. Ola
    • 5. April 2011

    Ich krieg Hungeeeeeeeeer!

    • Marianna
      Marianna
      • 6. April 2011

      Das ist aber nicht zum Essen da :)

    • 19. April 2011

    Die Bilder hab ich vor einigen Jahren schon gesehen und sie damals schon für einzigartig befunden.

    • Marianna
      Marianna
      • 20. April 2011

      Und er setzt die Serie immer weiter fort. Faszinierend.

¡Kommentiere!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.