Trist, grau, Platte, waren meine Gedanken zu Moskau. Ich hab nicht viel erwartet von der Stadt. Unter dem Kreml hab ich in erster Linie immer die St. Basilius Kathedrale verstanden, die zeigen sie ja auch ständig im Fernsehen, wenn es heißt der Kreml sagt. Auf die hab ich mich riesig gefreut.

Als Kind hab ich das Ding immer bewundert und mich gefragt, ob ich da wohl auch mal selbst davor stehen werde. Das das eine Kirche sein soll, ist mir erst Jahre später aufgegangen. Bam, stand sie da auf einmal, wie wir zwischen Kremlmauer und historischen Museum entlang spazieren. Ein kleiner Freudenschrei entfährt mir, ich zeige enthusiastisch mit dem Finger drauf: „Da, da, da.“ So als würden die Leute um mich herum das Gebäude noch nicht bemerkt haben. Mit Big Ben ist mir das auch passiert.

st basilius kathedraleMoskau ArchitekturMoskau ArchitekturMoskau Ausblick Moskau Architektur

Die Stadt beeindruckt mich immens. Die Straßen sind riesig, die Gebäude ebenso. Unter sieben Stockwerken scheint man hier mit dem Bauen nicht anzufangen. Sogar die Wohnhäuser von Beginn des 20. Jahrhunderts zählen Minimum acht Stockwerke. Sie wirken wie Vorgänger der Plattenbauten, noch aus Ziegel und mit Stil erbaut. Aber in eben diesen Dimensionen.

Moskau Architektur

Pseudo-russischer Stil. Die typisch russischen Holzschnitzereien, werden in Stein nachgeahmt. Wundervoll finde ich auch das Dach, das wie Schnee wirkt. Auf dem Roten Platz.

Moskau stalinistischer Zuckerbäckerstil

Stalinistischer Zuckerbäckerstil. Das ist ein Wohnhaus!

Moskau Einkaufszentrum GYM

Ein riesiges Edel-Einkaufszentrum von 1893.

Moskau Metro

Normale Metro-Station in Moskau.

Moskau KremlMoskau Architektur

Ich bin Anfangs noch unentschlossen. Mag ich Moskau? Mein Maßstab dabei ist ein ganz einfacher, aber knallharter: Würde ich in dieser Stadt für eine Zeit (über zwei Monate) leben wollen?

Mit jedem Kilometer den wir zurücklegen und unglaubliche architektonische Eindrücke sammeln, festigt sich die Antwort in meinem Kopf zu einem eindeutigen Ja. Ich hab noch keine Stadt gesehen, die ich architektonisch interessanter fand. Mein ich ernst. Die Mischung aus Klassizismus, Sozialismus, Plattenbauten, alten Kirchen, russischem Barock, spektakulären Metro Stationen und dem stalinistischen Zuckerbäckerstil hat mich komplett in seinen Bann gezogen. Moskau ist mein persönliches Architektur Mekka!

Moskau Feinkostladen Jelissejew

Der üppigste Supermarkt, den ich je gesehen hab. Der Feinkostladen Jelissejew in Moskau.

Moskau PlattenbauJohannes Klaus in MoskauMoskau MetroMoskau sozialistische ArchitekturMoskau ArchitekturMoskau Architektur

Mein neues Ziel: Ein paar Wochen in Moskau wohnen, jedes Viertel ausgiebigst erkunden und eine Menge Architekturführungen machen.

Moskau Metro

Moskau Metro

Metro Station! Ich bin völlig sprachlos.

Moskau MetroMoskau MetroMoskau bei Nacht

Moskau Universität

Lomonossow-Universität in Moskau. Wieder stalinistischer Zuckerbäckerstil.

kreml

kreml

Spiegelung der alten Architektur im Kreml im neueren sozialistischen Gebäude.

Kirche im KremlKirche im KremlMoskau St. Basilius Kathedrale

Danke an Lernidee für die Kooperation!

Spread the word!

Marianna

von

Marianna ist Hamburgerin mit griechischen Wurzeln, studierte in Berlin Literatur-, Kultur- und Rechtswissenschaften und arbeitete in Indien, Griechenland und München. Sie lebt in Berlin, ist als Autorin, Webdesignerin und Fotografin tätig und ist süchtig nach frischem Koriander.

back to top
 

(60) Kommentare Schreib mir was!

                • Hier erwähnt: Die besten Blogs im Juli 2014: Osteuropa-Edition | Reiseblog von HostelBookers

                                    • Hier erwähnt: Reisewörtliches von Profis (13) | Globetrotter-Info

                                        • Hier erwähnt: Russland & Mongolei mit der Transsibirischen Eisenbahn - Reiseplanung & Tipps // Movin'n'Groovin

                                                  Alle Kommentare anzeigen

                                                  ¡Kommentiere!

                                                  Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.