Die Osterinsel – ein tropisches Paradies mitten im Nirgendwo, zwischen Ozeanien und Südamerika im Südostpazifik. Fliege mit der chilenischen Fluggesellschaft LAN ans Ende der Welt. Warum? Ganz einfach! Es gibt zehn Gründe, weshalb du sofort ins Flugzeug steigen solltest:

1. Die Moai-Statuen

Dank den vielen rätselhaften Steinskulpturen wirkt die Osterinsel wie ein einziges Freilicht-Museum. Nicht ohne Grund wird die Insel als achtes Weltwunder bezeichnet! Beinahe 1.000 Stück säumen die raue Küste.

Besonders imposant sind die Steinfiguren am Ahu Tongariki. Dort stehen 15 Moais nebeneinander. Die Sonne geht direkt hinter den Steinfiguren auf und bietet dir die perfekte Gelegenheit für wunderschöne Silhouetten-Fotos. Wer früh aufsteht, wird belohnt!

2. Die Natur

Der Nationalpark der Insel gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Dennoch ist es kein klassisches Naturparadies, denn die vulkanische Landschaft ist von steinigen, grasbewachsenen Flächen ohne großen Baumbestand geprägt. Doch genau dass ist es, was diese Insel so faszinierend und einmalig macht.

3. Der Anakena-Strand

Die Osterinsel hat zwar nur einen Sandstrand, dieser ist aber besonders schön. Lege eine Badepause unter Kokospalmen am weissen Korallensand ein und stürze dich in die Wellen. Auch zum Surfen eignet sich die Bucht perfekt.

4. Die Vulkane

Die Wanderung zum Maunga Terevaka und seinem Vulkan Rano Aroi, dem höchsten Punkt der Insel, sollte ganz oben auf deiner To-Do Liste stehen, denn dort lässt sich die Einsamkeit der Insel besonders ausgeprägt fühlen. Auch die Besichtigung des Vulkankraters des Rano Raraku lohnt den Aufstieg.

5. Die Unterwasserwelt

In Hanga Roa, die einzige Ortschaft der Insel, werden eine Vielzahl an Tauch- und Schnorchel-Trips angeboten. Die Sichtweite im klarem Wasser kann bis zu 60 Meter betragen. Bewundere farbige Südseefische, Unterwasserhöhlen und auch einige Korallenriffe.

6. Die Kultur

Die Seele der einstigen Hochkultur lebt weiterhin durch die Einwohner der Insel, durch ihre Sprache, ihre Kleidung, ihre Tänze, ihr Essen und ihre Kunst fort. Jedes Jahr im Februar erreicht die Rückkehr zu den Wurzeln ihren Höhepunkt. Beim Tapati Rapa Nui, einer zweiwöchigen Feier, kannst du zusehen, wie sich die Inselbewohner in traditionellen Wettkämpfen messen und eine neue Königin wählen.

7. Die Pferde

Mit mehr Pferden als Bewohnern auf der Insel, ergeben sich viele Möglichkeiten die Landschaft vom Rücken eines Pferdes aus zu bestaunen. Ein beliebter Ausritt führt dich zum höchsten Punkt der Insel, wo du einen 360 Grad Panorama Blick über den Pazifik geniessen kannst.

8. Die Höhlen

Die Insel besitzt mehrere atemberaubende Höhlen. Entdecke beispielsweise die Ana Kai Tangata, auch bekannt als die Menschenfresser-Höhle und bestaune die Malereien von Vögeln und Fischen.

9. Das Essen

Lass dich kulinarisch verwöhnen und geniesse frisch gefangenen Fisch, koste Empanada de marisco, mit Meeresfrüchten gefüllte Teigtaschen und probiere Seeigel als Snack für Zwischendurch.

10. Der Sternenhimmel

Die Osterinsel ist das meisten entfernteste, bewohnte Stück Erde der Welt. Der perfekte Ort also, um den Sternenhimmel in voller Pracht zu geniessen.

Spread the word!