Das unerwartete Highlight: Der Avocado-Shake

Ich liebe Avocados. Und nach dem Shake bin ich ganz süchtig geworden. Haltet Ausschau nach Saftläden.

Schnecken

Marrakesch_Streetfood

Schnecken-Marrakesch-Street-Food

Die Brühe wird natürlich auch getrunken.

Die Tagine

Tagine-Marrakesch

Es gibt sie vegetarisch oder mit Fleisch und es wird immer reichlich Brot dazu gereicht. In den kleinen Streetfoodlokalen wird es als Mittagsgericht verkauft.

Marrakesch_Streetfood-2584

Fisch

Marrakesch_Streetfood-2535

Keine Ahnung was für Fisch, aber er ist lecker. Frisch, wird er als ganzes kurz anfrittiert und mit Zitrone und einer herrlich scharfen Sauce serviert. Dazu gibt’s auch gebratene Aubergine wer mag.

M’semmen

Marrakesch_Streetfood-2464Marrakesch_Streetfood-5421

Ich würd es jetzt mal vereinfacht eine Art Pfannkuchen nennen. Der auch direkt frisch ausgebraten wird. Unbedingt mit Amlou drauf bestelle. Amlou ist ein süßer Aufstrich aus karamellisierten Mandeln und Arganöl. Wirklich lecker!

Sfenj

Marrakesch_Streetfood-5396

Marokkanische Donuts. Gibt’s in groß und klein.

Harira Suppe

Harira-Soup

Mein absolutes marokkanisches Lieblingsgericht. Ich musste es täglich essen. Eine Tomaten-Linsen-Kichererbsen-Suppe. Dazu werden Datteln und Chebakyias (rechts das Foto) gereicht. Man isst es abwechselnd: salzige Suppe, ein Bissen süße Dattel oder Chebakyia, wieder Suppe. Ich finde es ergänzt sich grandios. Man muss aber die Kombination aus deftig-süß mögen.

Marokkanisches Brot

Davon gibt’s unzählige Sorten. Allein zum Frühstück werden mindestens zwei verschiedene gereicht, Beghrir und Harcha, oder auch M’semmen. Versucht wieder Amlou dazu oder eine Honig-Butter-Sauce.

Dattelbutter

Ok, das ist wohl kein Street Food Bestandteil, aber köstlich. Schmeckt sogar pur.

Eiergerichte

Marrakesch_Streetfood-2510

Als Frühstück. Spiegelei oder Rührei mit getrocknetem Rindfleisch (khlii), pur oder wahlweise ins Brot.

Wo essen

Je weiter weg vom Jeema el Fna, desto günstiger und besser. Ich geh immer nach folgendem zeitaufwendigen Prinzip vor: die Essenslokalität wird eine Weile beobachtet. Was gibt es dort? Es ist kein Problem in die Töpfe zu schauen, einfach fragen. Gibt es eine englische Karte? Wenn nicht ist das gut, man ist keine Touristen gewohnt. Ich meide Lokale mit englischer Karte. Und essen dort Einheimische?
Das ganze bedarf immer wieder ein wenig Überwindung, weil man nicht weiß, ob sie englisch sprechen, und wie sehr sie gewillt sind Hunderte von Fragen zu ihrem Angebot zu beantworten, während hinter mir ein paar Dutzend Einheimische Schlange stehen. Bisher hat es immer toll geklappt!

P.S. Ich geb mein bestes bei den Essensfotos. So viel ich halt geben kann, wenn ich richtig hungrig über das in real (noch) viel leckerer ausschauende Essen herfalle.

Spread the word!

Marianna

von

Marianna ist Hamburgerin mit griechischen Wurzeln, studierte in Berlin Literatur-, Kultur- und Rechtswissenschaften und arbeitete in Indien, Griechenland und München. Sie lebt in Berlin, ist als Autorin, Webdesignerin und Fotografin tätig und ist süchtig nach frischem Koriander.

back to top
 

(52) Kommentare Schreib mir was!

  1. Monika
    • 26. April 2013

    Oh, wie lecker! Ich könnte mich durch das komplette Menü durchfuttern. Bei vielen Dingen wusste ich bisher nur, dass sie lecker sind, aber nicht, wie man die Namen schreibt. Was den Fisch angeht: Sardinen?

    • Marianna
      Marianna
      • 27. April 2013

      Sardinen, das könnte sehr gut sein. Danke dir.

    • 26. April 2013

    Lecker! Aber die Schnecken sind eklig! Das stinkt so!

    • Marianna
      Marianna
      • 27. April 2013

      Nee, das stinkt nicht. Ist mir nicht aufgefallen ;) Ja, sie schauen eklig aus und schmecken nach nichts. Aber ich musste probieren :D.

    • 26. April 2013

    Ich nehm einmal alles bitte. Bis auf die Schnecken. Die find ich einfach zu knurpsig.

    • Marianna
      Marianna
      • 27. April 2013

      Knurpsig ist ja ein lustiges Wort, das kannte ich noch gar nicht.

    • 26. April 2013

    Mensch, du hast aber tolle Sachen entdeckt! Die Schnecken habe ich bewusst übersehen, aber Amlou, Sfeni und Dattelbutter sind an mir vorbei gegangen. :(

    • Marianna
      Marianna
      • 27. April 2013

      Naja, nächstes Mal.

    • 26. April 2013

    Avocado-Shake … wieviel Kalorien der wohl hat? Na, die Schnecken gibts ja sogar bei uns in den Restaurants. Trotdem eklig ;-)

    • Marianna
      Marianna
      • 27. April 2013

      Das sind gesunde Kalorien! Und so eklig sind Schnecken gar nicht, ich find sie einfach fad.

    • 26. April 2013

    Der Djemaa el Fna in Marrakesch ist ein einzigartiges Fress-Paradies :-) Wunderschön, deine Bilder

    • Marianna
      Marianna
      • 27. April 2013

      Danke! Freut mich zu hören. VG

    • 27. April 2013

    das sieht sowohl aufregend als auch lecker aus.

    und was war im avocado-shake drinnen?

    • Marianna
      Marianna
      • 28. April 2013

      Avocado und Joghurt, einbissl Zucker zum Süßen. Voll lecker.

    • 28. April 2013

    Die Street-Food-Vielfalt war mir in Marrakesch gar nicht so aufgefallen. – Aber man muss ja immer einen Grund haben wiederzukommen … :-)

    • Marianna
      Marianna
      • 29. April 2013

      Mission erfüllt würd ich sagen ;)

    • 28. April 2013

    Ohhh Marianna…
    Du mauserst Dich immer mehr zu meinem Lieblings-Blog!
    Und nun muss ich noch viel dringender als sowieso schon nach Marokko!! :-D
    Danke für die tollen Tipps, sei Dir sicher, ich werde alle vegetarischen davon nachahmend testen :-)
    Viele liebe Grüße & einen schönen Sonntag noch!
    Carina

    • Marianna
      Marianna
      • 29. April 2013

      Oh, das hör ich aber gern :D, wie lieb von dir! LG

    • Marianna
      Marianna
      • 29. April 2013

      Na, dann Flug buchen und los! ;)

  2. Jutta
    • 1. Mai 2013

    Köstliche Spezialitäten! Die Schnecken gibt es auch in einigen anderen Ländern. Persönlich traue ich mich nicht die zu probieren.

    • Marianna
      Marianna
      • 2. Mai 2013

      Sind gar nicht schlimm die Schnecken, ehrlich.

    • 3. Mai 2013

    Hmmmmm das sieht alles sehr lecker aus!
    Ich persönlich liebe es auch einheimiische Spezialitäten zu probieren :) Deine Bilder erinnern mich sehr an Mauritius. Hier ist man auch ganz viel auf der Straße, besonders zur Mittagszeit, wenn alle Leute Mittagspause haben. Diese Suppe erinnert mich an eine von Mauritius, die ich ebenfalls fast jeden Tag esse ;) Pfannkuchen gibt es hier auch, allerdings gefüllt mit Gemüse und Currysaucen. Ich glaube du wärst auch von der Mauritius Küche begeisert :) oder warst du vielleicht sogar schon dort???
    Sonnige Grüße aus Mauritius :)

    • Marianna
      Marianna
      • 2. Mai 2013

      Auf Mauritius war ich leider noch nicht. Würde aber sehr gern :) Und Pfannkuchen mit Gemüse und Curry gefüllt klingt köstlich!

    • 10. Mai 2013

    Mauritius ist auf jeden Fall ein Urlaub Wert :) man kann so viel unternehmen und erleben.
    Du kannst unzählige Bootstouren auf kleinere, paradiesische Inseln machen mit Getränke und Essen inklusive. Du kannst kitesurfen, tauchen, schnorcheln, Wanderungen zu Wasserfällen machen, Wanderungen auf hohe Berge, Botanischer Garten besuchen, Aktivitäten im Nationalpark, 7-farbige Erde bewundern, einfach nur am Strand relaxen und natürlich die wunderbaren Gerichte auf Mauritius kosten :)

    • Marianna
      Marianna
      • 12. Mai 2013

      Ja, klingt ganz verlockend.

    • 10. Mai 2013

    Bei den Fotos werden Erinnerungen wach… Ich habe mich letztes Jahr mit Einheimischen durch die Essenslokale in Marrakesch gekostet. Da ließ ich mich beim Bestellen einfach überraschen… und ich wurde nicht enttäuscht! Ich liebe es, mit den Fingern zu essen. :)

    • 10. Mai 2013

    Toll, toll, toll!
    Der perfekte Post für mich und macht mich gerade ein wenig traurig, weil ich FAST diese Woche nach Marrokko gekommen wäre. Hach schade, aber wenigstens kann ich ich mir so ein wenig das Streedfood angucken. :D
    Deine „Streetfood-Regeln“ beachte ich meistens auch so. Ist irgendwie lustig, wenn man nix auf der Karte lesen kann UND die Leute auch kein Englisch sprechen. Hatten wir ein paar Mal in China und das Essen war immer köstlich. ;-)

    Liebe Grüße
    Christina
    PS: Achja und lobenswert sind die Fotos auch noch, weil ich weiß wie schwer das ist, wenn man am liebsten Reinbeißen will aber den ganzen Willen aufbringt, um ein Foto zu machen. Sehr toll! :D

    • Marianna
      Marianna
      • 12. Mai 2013

      Danke dir! Das wird bestimmt nochmal was mit Marokko. Oh, das Essen in China stell ich mir auch grandios vor. LG

  3. Reinhard
    • 17. Mai 2013

    Hi. Bin grad zufällig beim Stöbern durchs neue Elmastudio Showcase auf dein Blog gestoßen. Tolle Fotos, tolle Texte. Respekt. Jetzt muss ich wohl bald mal wieder nach Marokko. :)

    • Marianna
      Marianna
      • 12. Mai 2013

      Danke dir! Freut mich sehr, dass es dir gefällt.

  4. reiselili
    • 8. Juni 2013

    Für mich hört sich das alles sehr lecker an. Ich mag sogar Schnecken:-)
    Da bekommt man echt Lust sofort die Tasche zu packen und ab zum Flughafen.
    War leider noch nie in Marokko :-(

    • Marianna
      Marianna
      • 12. Juni 2013

      Perfekt, dann ist Marokko doch genau das richtige für dich :)

    • 9. Oktober 2013

    Hey,

    ich kann mir gut vorstellen das es Essen da sehr gut schmeckt. Ich probier ja auch gerne mal was neues aus.

    • Marianna
      Marianna
      • 9. Oktober 2013

      Genau das richtige Ziel für dich dann!

    • Marianna
      Marianna
      • 16. Dezember 2013

      Fand ich auch!

    • 30. März 2014

    Die marokkanische Küche ist ein Fest für die Sinne – Die schnecken sehen gut aus :))
    Vielen Dank liebe Marianna

  5. Christina Ha via Facebook
    • 29. August 2014

    Auf jedem Fall eine gute und appetitliche Küche!

    • Marianna
      Marianna
      • 29. Oktober 2015

      Christina und Steffi, ihr habt total Recht.

    • 18. September 2014

    Ich liebe Street Food und wie passend das es im Dezember für mich und meinen Freund nach Marokko geht! Freu mich schon deine Food-Tipps zu befolgen :) Danke für den Beitrag!

    Liebe Grüße
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    • Marianna
      Marianna
      • 5. Oktober 2014

      Wünsch dir viel Spaß!

  6. Hier erwähnt: Marrakesch, angekommen im Street Food Himmel | ...

  7. Mosaab
    • 26. November 2014

    Ich komme aus Marokko und ich muss nun sagen: Tolle Beschreibung
    Ich habe immer Leute in Deutschland davon erzählt aber so eine Beschreibung habe ich nie geschafft.
    Außerdem hast du Spezialitäten entdeckt, die eingentlich typisch marokkanisch sind und die meisten Touristen nie probiert haben.

    Übrigens ich bin ein fan von deinem Blog

    • Marianna
      Marianna
      • 27. November 2014

      Hallo Mosaab,

      danke für deinen lieben Kommentar. Ich freu mich wirklich sehr drüber.

      Wenn man keinen Blog hat ist einem das vielleicht gar nicht so klar, aber ich freu mich wirklich riesig über Rückmeldung!
      LG

    • 22. März 2015

    Liebe Marianna, ich stöbere gerade nach Inspirationen für meinen Marrakesch Trip nächste Woche. Du hast ja mal wieder total schöne Erlebnisse und Bilder gepostet. Eine Frage, braucht man eigentlich einen Guide für die Souks und Medina. Ich bin mit meiner Tochter unterwegs:-) deshalb lieber mal auf Nummer sicher.

    Liebe Grüße
    Regina

    • Marianna
      Marianna
      • 29. Oktober 2015

      Ich hoffe es hat euch gefallen in Marokko. Wie hast du dich denn entschieden mit oder ohne Guide?
      Ich hätte klar ohne Guide gesagt.
      VG
      M.

  8. Eva
    • 15. April 2015

    Ich bin als Veggie leider nicht sonderlich glücklich in Marrakech geworden. Auf Dauer war es doch etwas einseitig. Nur Harisa, Couscous mit Gemüse, Gemüse Tangine und Salat Maroccain …. Die süßen Dinge haben einiges wieder wett gemacht, dafür aber gleich ein Kilo mehr auf die waage gebracht ;-)

    • Marianna
      Marianna
      • 29. Oktober 2015

      Als Vegetarier ist es bestimmt in so einigen Ländern arg frustrierend, kann ich mir vorstellen.
      Namibia wäre dann auf jeden Fall gar nichts für dich und Indien aber ein Paradies.

      LG

  9. Tramposa
    • 2. März 2016

    Was für ein toller Blog :-))
    Ich fliege nächstes Wochenende für ein paar Tage nach Marrakesch und wollte mir einige Anregungen holen, es hat geklappt!!! Essen aufgeschrieben und abfotografiert, auch die Aktivitäten in Marrakesch hören sich spitzenmäßig an!!! Jetzt wächst die Vorfreude, danke!

    • Marianna
      Marianna
      • 9. März 2016

      Gerne! Danke für das schöne Feedback. Das freut mich riesig.

Alle Kommentare anzeigen

¡Kommentiere!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.