Auf den Mond warten

Plötzlich fiel er mir auf, der Mond. Über dem Meer erleuchtete er den Strand von Larnaca.
Er muss direkt da hinten am Horizont aufgegangen sein. Geht der Mond über dem Horizont auf?
Ich startete mein Projekt Mondaufgang-Watching.

Larnaca Zypern-1060795

Zweite Nacht: Shit, verpasst. Riesengroß und rot lachte er mich nur eine Handbreit über dem Horizont an.
Dritte Nacht: Ich setzte mich um halb neun an den Strand. Es ist stockfinster. Kein Mond da.
Ich warte erwartungsvoll und starre in die Dunkelheit, um einen kleinen Glanz am Horizont auszumachen.
Nichts. Eine mondlose Nacht?
Ich warte und starre und bilde mir ein einen hellen Schein am Horizont zu erhaschen. Da muss er kommen. Gleich. Es wird immer heller.
Eine weitere halbe Stunde verstreicht. Ich muss mir eingestehen, dass der eingebildete Schein ein Dorf auf der südwestlichen Spitze der Insel ist.
Absolute Dunkelheit am restlichen Horizont. Nur eine Yacht erhellt in grün-rotem Partylicht das dunkle Meer.
Bis kurz vor zwölf sitze ich am Strand und warte. Nichts.
Als ich um halb eins im Bett liege, scheint der Mond in mein Zimmer. Er lacht. Ich nicht.
Ich nehme mir vor das mal nach zu lesen, wie das so funktioniert mit dem Mond und dem Aufgehen.
Es steht auch jetzt noch auf meiner Liste.

Larnaca Zypern-1060827

Partyinsel Zypern

Der Trend ist völlig an mir vorbeigegangen, dass Zypern das Party-Mekka aller Abschlussklassen Europas geworden ist. Aber ich hab ja auch schon 10-jähriges Abi-Treffen gehabt. Ich erteile mir also für diese Wissenslücke selbst die Absolution.

Larnaca Zypern-1060835

Die Krise

Zumindest geht man mit Humor damit um.

Larnaca Zypern-1060856

Der Busfahrer, der mich kostenlos vom Flughafen mit in die Stadt nahm, meinte, die Krise hätte Zypern bei weitem nicht so hart getroffen wie Griechenland. Er verdiene nach wie vor das Gleiche, circa dreimal so viel wie in Griechenland und braucht keine Angst um seinen Job haben.
Im Allgemeinen ginge es den Einwohnern von Larnaca auch nicht all zu schlecht, ein philippinisches Hausmädchen sei gang und gäbe.
Sonntags haben sie frei und treffen sich zum Bummeln, Schwimmen oder auch für Fotoshootings an der Promenade.

Larnaca Zypern-1060946Larnaca Zypern-1070036Larnaca Zypern-1070218

Geschichte

Larnaca Zypern-1060963

Larnaca hat noch einen Altstadtteil. Von Touristen kaum besucht und teils verlassen. Es war der türkisch bewohnte Teil der Stadt. Im Zuge des Krieges und der Spaltung Zyperns 1974 haben die türkischen Einwohner ihre Häuser verlassen müssen.
Einige Häuser werden gegen eine extrem niedrige Miete von Zyprioten bewohnt, die sich als Gegenleistung dazu verpflichten das Haus in exakt demselben Zustand zu halten wie die eigentlichen Einwohner es vor dem Krieg verlassen hatten.
Auf türkisch-zypriotischer Seite würde man so was nicht tun, erklärt man mir mit bitterem Ton.

Larnaca Zypern-1060971

Hier wohnte Mechmet Ali. Im alten Teil von Larnaca gibt es auch noch einige türkische Straßennamen und eine Moschee.

Larnaca Zypern-1070009

Alle wichtigen Köpfe der zypriotischen Geschichte versammelt. Das englische Königshaus, der griechische König und Erzbischof Makarios III., Staatschef und geistliches Oberhaupt Zyperns.

Für Geschichtsinteressierte – Lesetipp:
Perry Anderson, Nach Atatürk (Das 3. Kapitel: Die Teilung Zyperns)

Larnaca Zypern-1070010

À propos

Die griechisch-orthodoxe Kirche weist Männern und Frauen eindeutig die Sitzplätze zu. Männer vorne, Frauen hinten.
Auf die Anbringung international verständlicher Schilder verzichtet sie aber dann doch.

Larnaca Zypern-1060989Larnaca Zypern-1060995Larnaca Zypern-1070002

Larnacas Hausstrand

War vor allem eines: übersät mit Sonnenliegen und voll. Ein kleiner Teil am westlichen Ende des Strandes ist für Menschen wie mich, die sich nicht vor Sand ekeln sonnenliegenfrei gelassen worden.

Larnaca Zypern-1060860Larnaca Zypern-1070066

Am schönsten war es kurz vor Sonnenuntergang und nachts am Strand.
Da war er beinahe leer.

Larnaca ZypernLarnaca Zypern-1070185

Klischees

Nachdem Larnaca nicht gerade das Vorzeigeschild dörflicher Inselidylle ist, hatte ich nach ein paar Tagen das Bedürfnis heraus zu finden, ob die Postkartenmotive alle nur erlogen sind.
Nein, sind sie nicht.
Ein paar Kilometer weiter westlich ist der typische Fischerhafen, mit seinen vielen bunten kleinen Fischkuttern.
 

Spread the word!

Marianna

von

Marianna ist Hamburgerin mit griechischen Wurzeln, studierte in Berlin Literatur-, Kultur- und Rechtswissenschaften und arbeitete in Indien, Griechenland und München. Sie lebt in Berlin, ist als Autorin, Webdesignerin und Fotografin tätig und ist süchtig nach frischem Koriander.

back to top
 

(17) Kommentare Schreib mir was!

  1. Schön! Und ich kann nur empfehlen, auch dringend nach Nord Zypern zu reisen, denn da ist die Zeit völlig stehen geblieben. Es gibt leere lange Sandstrände, verschlafene Nester, regionalen Fisch (oder importierten, bei dem verschämt auf der Speisekarte der Zusatz „frozen“ steht) und sonst nicht viel zu tun. Aber genau das ist ja das herrliche! ;-)

    • Marianna
      Marianna
      • 15. November 2013

      Nordzypern steht für das nächste Mal fest im Programm! :*

  2. Jutta
    • 15. November 2013

    Ja, finde ich auch schöooon! Mein nächstes Ziel. Der Artikel: Völlerei auf Zypern, gefällt mir auch sehr!

    • Marianna
      Marianna
      • 15. November 2013

      Freut mich sehr. Danke!

    • 16. November 2013

    Oh, mein wundervolles Zypern, mein wundervolles Larnaka.
    Ich war 2004 das letzte Mal dort, 2010 nur für 2 Stunden.
    Die Lazaruskirche und der Salzsee mit der Chala Sultan Tekke Moschee sind traumhaft!

    • Marianna
      Marianna
      • 17. November 2013

      Den Salzsee fand ich auch schön. Muss im Winter, wenn die Flamingos da sind noch besser sein.

    • 16. November 2013

    Toller, interessanter Post! Und die Bilder sind atemberaubend! Die Farben „ploppen“ geradezu aus meinem Bildschirm! Ganz besonders mag ich die Mondsuche – ich bin gespannt, wie es damit weitergeht :)

    • Marianna
      Marianna
      • 17. November 2013

      Danke dir, Nancy!

    • 2. Dezember 2013

    Sehr beeindruckende Bilder. Wirklich richtig schön geworden. Da möchte man direkt verreisen. LG Marion

    • Marianna
      Marianna
      • 3. Dezember 2013

      Sehr gut! Danke :)

    • 6. Dezember 2013

    Schöne Fotos. Habt ihr auch in so’nem Hochhaus-Hotel gewohnt? Und wie seid ihr rum gekommen?

    • Marianna
      Marianna
      • 13. Dezember 2013

      Hallo Mathilde,
      danke dir! Nein, ich hab in einem ganz netten kleinen Hotel direkt bei der Lazarus Kirche gewohnt, das hatte einen tollen Balkon mit Blick direkt auf den Kirchplatz. Ich bin nur in Larnaca geblieben, hab leider nichts anderes von Zypern gesehen. VG

    • 23. Januar 2014

    tolle Bilder sind das!
    und richtig professionell geschrieben die Textbeiträge dazu!
    Glückwunsch!
    und danke für die Einblicke!
    so persönlich und doch wirklich interessant…
    Gruß, Karin

    • Marianna
      Marianna
      • 23. Januar 2014

      Lieben Dank für das tolle Lob, Karin!

  3. ab-in-den-urlaub-und-das-kostenlos
    • 20. Februar 2014

    das ist wirklich eine sehr schöne website über das Thema Reisen

    • Marianna
      Marianna
      • 28. März 2014

      Und das ist wirklich ein liebevoll platzierter Kommentar, um einen Backlink zu bekommen.

  4. Hier erwähnt: Flyday Larnaka - Pilger, Segler, Sonnenanbeter - Tripsta Blog (GER)

Alle Kommentare anzeigen

¡Kommentiere!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.