Japan Toiletten © Moritz V.-00796

Es folgt ein Gastbeitrag von Moritz:

Der Reiz der japanischen Toilette besteht darin, die Funktion der Knöpfe (Wasserdruck, anale/vaginale Reinigung, Wassertemperatur, pulsierender Strahl, Geräuschprinzessin, Aufstehhilfe) durch Ausprobieren zu erschließen.

Japan Toiletten © Moritz V.-00796Japan Toiletten © Moritz V.-01215Japan Toiletten © Moritz V.-01216

Meine Lieblingsfunktion: Reinigung des Analbereichs mit Warmwasser und anschließendem warmen Föhnwind zum Trocknen. Man fühlt sich danach sauberer als zuvor.

CategoriesAllgemein
Moritz

Moritz hat sich entschieden anonym zu bleiben, damit potentielle neue Arbeitgeber nicht sofort von seinen Toilettenfunktionsvorlieben erfahren.

  1. Hahaha….sehr geil. Ich muss unbedingt mal nach Japan. Wir haben eine japanische Freundin die auch immer so witzige Geschichten von dort erzählt. Japan ist einfach wie ein anderer Planet.

  2. caro says:

    hahaha. ich hab mich in korea auch mit diesen teilen ausgelassen. das erste mal aber ohne draufzusitzen. die angst war zu groß. danach war der ganze raum vollgetaschelt…

  3. Martina says:

    Ich lach mich schlapp, die Japaner haben manchmal echt einen genialen Knall :-) mein Favorit ist die Geräuschprinzessin – eine sogar echt sinnvolle Idee :-)) LG Martina

  4. Jutta says:

    Toller Service und wirklich hygienisch. In Frankreich es gibt das Bidet (Sitzwaschbecken
    für die Reinigung des Intimbereichs).

  5. ninotsch says:

    cool!!! klingt sehr sauber! … und diese ganzen Funktionen hast Du auf Japanisch verstanden? Oh Gott, dann werd ich mir wohl besser ein Töpfchen mitnehmen müssen, wenn ich mal nach Japan fahren sollte…

    1. Marianna says:

      Moritz der Autor des Artikels hat sich durch Ausprobieren vieles selbst erschlossen. Japanisch Kenntnisse sind also offensichtlich nicht von nöten, um dort aufs Klo zu gehen :) VG

  6. Diana says:

    Oh man ich wäre sicherlich überfordert mit den ganzen Knöpfen und irgendwie finde ich diese Wasserstrahlsache zum sauber werden unangenehm, auch wenn ich schonmal gehört habe, dass das hygenischer ist, als Papier zu benutzen.

  7. Die Toiletten sind echt der Knaller in Japan. War 2011 in Tokyo und habe da so einige HIGHLIGHTS gesehen ;) Wusste damit nicht anzufangen. Überall Knöpfe, Pictogramme… Da habe ich mich wieder für die normale Toilette entschieden ;) Vom Hören/Sagen her können die Hightech-Dinger ja so einiges…

  8. Claudia Becker says:

    Dazu muss man nicht unbedingt bis nach Japan reisen. Diese Art der Toiletten gibt es sogar schon im Krankenhaus, habe ich selbst kennen gelernt und war ähnlichg angetan vom Komfort. Aber auch in so manchem Hotel könnte eine solche Hightech-Toilette zu finden sein.

    1. Marianna says:

      Hallo, ja Caro hat ja auch schon gemeint, die gäbe es in einigen Lokalen. Ich hab so was in Deutschlang bislang noch nicht gesichtet. VG

  9. Pingback:Blogschau Japan | Zug nach irgendwo

  10. Franz says:

    Man muss nicht nach Japan reisen um in den Genuß einer Analhygene zu kommen. Ich habe selbst ein Geberit Gerät und bin begeistert. Ist aber ein kostspieliges Vergnügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.