Vor einigen Jahren zog es mich zum Französisch lernen ein halbes Jahr in eine Sprachschule an der Cote D’Azur, in eine charmante kleine Stadt namens Antibes. Dort lebte ich fortan in einer Residenz, mit vielen weiteren jungen und relativ ahnungslosen Menschen, die alle dieselbe Frage quälte: Was wollen wir eigentlich mit diesem schönen Leben anstellen?

Wir beschlossen zuallererst das französische Lotterleben in allen Zügen zu genießen! Und das hatte für uns etwas mit dem ausgiebigen Genuss der dort typischen provenzalischen Küche zu tun. So kam es, dass viele Tage gemütlich in unserer großen Küche, beim gemeinschaftlichen Kochen endeten. Angeschickertes Lachen, klirrendes Geschirr, der Duft von geröstetem Gemüse und gegartem Fleisch, köchelndem Rotwein und gutem Olivenöl lag in der Luft. Gegessen wurde auf der Terrasse, hoch oben, mit weitem Blick über das Meer vor Juan Les Pins.

Wir hatten das Glück, dass sich unter uns Französisch lernenden Rabauken auch ein großartiger Koch befand. Lautaro aus Madrid war für kulinarische Wundertaten bekannt und liebte es zu kochen, besonders in Gesellschaft. Was ich für immer mit meiner Zeit in Frankreich verbinden werde, ist der deftige Geschmack seines herrlichen Ratatouilles. Dazu gab es Hühnchen gefüllt mit Gorgonzola und eine Flasche trockenen Rotwein. Mein Onkel Dédé, seines Zeichens Weinliebhaber und Franzose wie er im Buche steht, brachte mir vor Jahren bei einer Weinverkostung bei, dass ein guter Rotwein nie weniger als 13,5 Umdrehungen haben sollte. Mit seinen Weisheiten im Ohr, sorgte Lautaro am Abend für das Ratatouille und ich für den passenden Rotwein.

Wenn ich heute für meine Freunde in Erinnerungen schwelgend Lautaros Ratatouille zubereite, laufe ich nicht mehr zum Tante Emma laden die Straße runter und nehme irgendeinen Wein, der eben vorrätig ist, sondern bin gerne auf die Wünsche meiner Freunde vorbereitet. Am einfachsten macht es mir dabei heute der online Weinhandel Millesima! Mit einer besonderen Auswahl an erstklassigen Weinen jeder Preisklasse findet man für jeden Anlass den passenden Wein. Ich kann mich voll und ganz auf die Expertise der Weinkenner von Millesima verlassen, mir genau die Weine zu empfehlen, die zu mir und meinen Vorhaben passen.

Für alle, die gerne ein authentisch provenzalisches Ratatouille nachkochen wollen, teile ich gerne die Zutaten des Rezepts für 4 Personen:

1 rote Paprikaschote
1 grüne Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
1 Aubergine
2 Zucchini
2 Knoblauchzehen
2 EL Tomatenmark
1 TL Rosmarin
1 TL Oregano
Zweige von Rosmarin
400g passierte Tomaten

Ihr würfelt das Gemüse, erhitzt gutes Olivenöl, gebt die passierten Tomaten, den zerkleinerten Knoblauch, Salz und Pfeffer in die Pfanne und legt das Gemüse dazu. Lasst die Pfanne zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln und, voilá, es kann serviert werden!

Spread the word!