Made in Taiwan

Postkarte
4 Kommentare

Per Airmail hatte mich diese Postkarte aus Taiwan erreicht. Auf den ersten Blick: eine schematische Abbildung der Chiang Kai-Shek Memorial Hall aus Taipeh. Auf den zweiten Blick: eine Bastel-Anleitung zum Erstellen eines Miniaturmodells der Chiang Kai-Shek Memorial Hall.

Welcome to India

Episoden eines Kurztrips
6 Kommentare

Im Park Morgens um acht Spaziergang am Raj Ghat in Neu-Delhi. Der Dunst des Yamunas liegt noch in der Luft und man genießt das seltene Erlebnis von Ruhe in Indiens Hauptstadt. Ein paar Radfahrer auf der Durchfahrt zur Arbeit, ein Meditierender und ein Mann auf dem Weg zum nahegelegenen Hanuman-Tempel kreuzen unseren Weg. Letzterer bietet uns Tee und Kekse an; freundlich versuchen wir zu verneinen.

„What will the maid think“

von Bert Kreischer
Schreib mir was

Ich weiß; Delhi, Ägypten alles möchte ich immer demnächst hier berichten, aber irgendwie kommt dann doch nichts. Diesmal wieder nicht. Um die Wartezeit einwenig zu verkürzen präsentiere ich erstmal eine recht amüsante Rauminstallation des amerikanischen Komödianten Bert Kreischer mit dem Titel „What will the maid think“.

Ägypten – Hommage an die Glühbirne

2 Kommentare

Drei Wochen Ägypten-Reise sind zu Ende gegangen und bevor es ausführliche Berichte gibt, möchte ich erstmal ein Phänomen vorstellen, was mir nachts auf der Zugfahrt von Kairo nach Luxor zum Ersten Mal auffiel und sich schließlich durch das ganze Land zog. Die Glühbirne. Was ist nun so phänomenal an einer Glühbirne?

Gesucht-Gefunden: ungewöhnliche Postkarten für Indien

10 Kommentare
Indien-Postkarte

Es gibt Länder, da ist es unwahrscheinlich schwierig geeignete Postkarten für die Lieben zu Hause zu finden. Indien gehört zu solch einem Land. Meist findet man überhaupt keine Karten oder muss sich auf langwierige Verhandlungen mit entsprechenden Straßenverkäufern/-kindern einlassen, die nicht unbedingt ansprechende Motive im Repertoire haben. Vor kurzem entdeckte ich aber die Art Decko Kollektion.

Portrait eines Huhns

15 Kommentare

Inspiriert von den zahlreichen „ich-poste-meine-Katze-beim-Schlafen“-Beiträgen, wollte ich auch mal ein Haustier präsentieren und zwar das Haushuhn Gallus gallus domesticus. Bereits die Römer domestizierten es und im Mittelraum war es bis vor ein paar Jahren nicht besonders unüblich ein paar Galli galli domestici im hauseigenen Hof zu halten; zumindest taten meine Großeltern das. Die Hühner meiner Großeltern konnten leider nicht mehr Modell stehen, aber wir haben eines in Tirol getroffen und es auf Futtersuche begleitet.

Der Perfekte Plan fürs Osterwochenende

6 Kommentare
Der Perfekte Plan

Manchmal gibts Entscheidungen, die kann man einfach nicht nachvollziehen. Warum zum Beispiel stoppte das SZ-Magazin (meine Lieblings)kolumne „der perfekte Plan“? Einziger Trost: Man kann den perfekten Plan nun als Reisepostkarten-Set erwerben.

Und das Schlaraffenland gibts doch!

4 Kommentare

„Ich weiß ein Land, dahin mancher gern ziehen möchte, wenn er wüsste, wo es liegt. Dieses schöne Land heißt Schlaraffenland. Da sind Häuser gedeckt mit Eierkuchen, die Türen sind von Lebzelten und die Wände von Schweinebraten. Um jedes Haus steht ein Zaun, der ist aus Bratwürsten geflochten. Aus allen Brunnen fließt süßer Wein und süßer Saft. Wer den gern trinkt, braucht nur den Mund unter das Brunnenrohr zu halten, und der süße Saft rinnt ihm nur […]

Delhi. Klappe, die Erste!

21 Kommentare

Es ist soweit, es geht wieder nach Delhi  – oder auch die Stadt des Grauens, wie ich sie liebevoll nenne. Meine Erste Begegnung mit Delhi war zugleich auch meine erste Erfahrung außerhalb Europas (zählt man den asiatischen Teil Istanbuls nicht); quite overwhelming also.

Piding und die ersten Frühlingsstrahlen

10 Kommentare

Ein skurriles Skiwochenende mitte März: Skifahren in einer Landschaft die gerade aus dem Winterschlaf erwacht. Temperaturen von über 10°Celsius auf 1700m Höhe. Grüne Wiesen neben den Pisten, oder was vom Grün übrig geblieben ist, wenn der Schnee nach ein paar Monaten Okkupation endlich wieder gewichen ist. Ein braun-grünes Baumgemisch auf den schroffen Tiroler Bergen und die ersten Surfer auf dem Achensee, denen man während des Skifahrens von oben zu schauen kann.

MUH

Das neue Bayern-Magazin
Schreib mir was
MUH-Cover

Beim Friseur machte ich mal wieder eine neue Bekanntschaft, diesmal traf ich MUH. MUH ist ein neues, ganz neues, denn noch nicht auf dem freien Markt erschienenes Bayern-Magazin.