Bildergeschichten aus Zypern

Beobachtungen in Larnaca
17 Kommentare
Larnaca Zypern

Auf den Mond warten

Plötzlich fiel er mir auf, der Mond. Über dem Meer erleuchtete er den Strand von Larnaca.
Er muss direkt da hinten am Horizont aufgegangen sein. Geht der Mond über dem Horizont auf?
Ich startete mein Projekt Mondaufgang-Watching.
weiterlesen

Flussfahrt auf dem Okawango

Zwischen den Welten: Namibia/Angola
34 Kommentare
Namibia Okawango-1090783

„Im Osten geht die Sonne auf, im Süden ist ihr Mittagslauf, im Westen wird sie untergeh’n, im Norden ist sie nie zu seh’n.“

Verrückt, dass dieser Merkspruch hier einfach nicht stimmt.
Wir sind im Norden Namibias angekommen, im Caprivi-Sambesi-Streifen.
Richtung Norden heißt hier, Richtung Sonne, dichter am Äquator, wärmer, feuchter, grüner.
weiterlesen

Kuschelparty

22 Kommentare
Namibia Atlantikküste Robben-1090321

Ich war am größten Strand der Welt. Die namibische Atlantikküste besteht aus Sand – jede Menge Sand. Ich hab mir als Kind immer schon so einen großen Sandkasten mit Planschbecken dran gewünscht.
weiterlesen

“Da wo wir nicht wohnen wollen”

Zu Besuch in Windhoeks Township Katutura
45 Kommentare
Katutura Township Namibia

Es gibt ein paar Dinge, die wußte ich über Namibia nicht.
Alles begann mit dem Linksverkehr. Linksverkehr in einer ehemals deutschen Kolonie? Jap, und zwar weil Namibia nach dem Ersten Weltkrieg unter südafrikanisches Mandat gestellt worden ist. Das im Übrigen bis 1990 dauerte. Erst mit der Unabhängigkeit erhielt Namibia seinen heutigen Namen. Vorher hieß es schlichtweg Südwestafrika.
weiterlesen

Völlerei auf Zypern

30 Kommentare
Zypern Fischerhafen

Ich hab das perfekte Bilderbuch Restaurant gefunden, sofort beim ersten Versuch. Und da war für mich klar, ich bleibe in Larnaca. Ich muss mich quer durch die Karte futtern. Da reicht ein Abend nicht.
weiterlesen

Des Kaisers gewaschene Kleider

Split
24 Kommentare
Split-Kroatien-Ansicht-vom-Meer

In Split steht der Diokletianpalast aus römischer Zeit. Eine antike Ruine im Stadtzentrum, hab ich mir darunter immer vorgestellt. Völlig falsch.
Der Palast ist keine Ruine, sondern wird heute noch bewohnt. Nicht mehr vom Kaiser, sondern vom christlichen Volk, was er einst so verfolgte. Sein Mausoleum ist heute eine Kirche. Römische Soldaten wachen weiterhin davor, die Touristen lassen sich gerne mit ihnen ablichten.
weiterlesen