Robben tauchen neben der Fähre auf und ab, wie Delfine, bloß ohne Rückenflosse. Himmel und Meeresfarbe sind farblich eineiige Zwillinge, gekleidet in Grau. Die Wettervorhersage der Inselzeitung lautet:
“Juhu – endlich mal wieder nebelig auf der Insel. Zum Nachmittag kann es sein, dass er sich wieder auflöst. Und das Beste ist, es werden keine sommerlichen Temperaturen erwartet – nur 5 Grad. Reicht doch auch – oder?”

Reicht völlig.
Gut eingepackt, spazieren wir stundenlang den endlosen Strand entlang. Auf weiten Strecken völlig allein. Die Muscheln knacken unter unseren Füßen. Vereinzelnd hört man Möwengeschrei in der Luft.

Norderney_Inselloft_20151215_1071

Norderney_Inselloft_20151215_1073

Norderney_Inselloft_20151215_1077

Unerwartet schön: die Dünenlandschaft. Irgendwie verwunschen, märchenhaft mutet sie bei dem Wetter an. Die weißen Kaninchen in den Dünen tragen ihr übriges zu diesem Bild bei.

Norderney_Inselloft_20151215_1078

Norderney_Inselloft_20151215_1080

Norderney_Inselloft_20151215_1084

Norderney_Inselloft_20151215_1086

Norderney_Inselloft_20151215_1088

Ganz am östlichen Ende der Insel soll ein Schiffswrack liegen. Wir lassen es unendeckt, damit wir einen Grund haben wieder zu kommen.

Norderney_Inselloft_20151215_1089

Norderney_Inselloft_20151215_1090

Norderney_Inselloft_20151215_1097

In der hauseigenen Hotelbäckerei vom Inselloft stärken wir uns mit richtig leckerem Käsekuchen, genießen den zweiten verregneten Tag mit ausführlichem, äußerst gutem Frühstück und in der riesigen Badewanne unseres Zimmers mit noch mehr Käsekuchen.

So lässt sich das Schmuddelwetter ganz gut aushalten – ja, wir genießen es sogar.

Norderney_Inselloft_20151215_1100

Norderney_Inselloft_20151215_1101

Norderney_Inselloft_20151215_1103

Norderney_Inselloft_20151215_1109

Norderney_Inselloft_20151215_1133

Wir danken dem Inselloft Norderney für die Unterstützung.

Spread the word!

Marianna

von

Marianna ist Hamburgerin mit griechischen Wurzeln, studierte in Berlin Literatur-, Kultur- und Rechtswissenschaften und arbeitete in Indien, Griechenland und München. Sie lebt in Berlin, ist als Autorin, Webdesignerin und Fotografin tätig und ist süchtig nach frischem Koriander.

back to top
 

(7) Kommentare Schreib mir was!

  1. Stefanie
    • 18. Februar 2016

    Wir bevorzugen die Nordsee auch in diesen ‘Schmuddelwetter’-Zeiten. Man kann die herrliche Ruhe nur geniessen und danach am Besten ab in die Sauna. Das Schiffswrack solltet Ihr auf jeden Fall noch besuchen. Der Weg dorthin durch das Naturschutzgebiet braucht etwas Zeit und zum Teil auch Gummistiefel. Das Wrack selbst war nicht ganz so spektakulär, aber die etwa 100-200 m entfernten Sandbänke waren mit Robben bevölkert! Einmalig! Damals wählten wir den Weg über den Strand zurück. Anstrengend aber noch einsamer als am Ort.

    P.S. Die Inselloft Marmelade Apfel-Kürbis ist fantastisch und erinnert zuhause dann noch an die schöne Insel.

    • 18. Februar 2016

    Wow wirklich wundervoll. Ich liebe diese Inseln im Herbst und Winter. Sie haben bei schlechtem Wetter einen leicht morbiden aber unheimlich charmanten Touch.
    Ich war im Sommer mal auf Texel in Holland und möchte unbedingt mal im Winter hin.
    Alles Liebe
    Jules

    • 18. Februar 2016

    Seit ich vor ein paar Jahren “The Ghostwriter” gesehen hab, will ich bei Schmuddelwetter durch Dünen wandern und das hier sieht genau nach meiner Vorstellung aus. Gerade geschaut: 722 Kilometer von mir aus. Sollte irgendwann mal drin sein. Ich freu mich schonmal und klick bis dahin einfach noch ein bisschen deine Bilder hier durch.

    Viele liebe Grüße
    Jocy

    • 19. Februar 2016

    Sehr schöne stimmungsvolle Bilder. Macht richtig Lust auch jetzt direkt nach Norden zu fahren!

    • 20. Februar 2016

    Wow; Marianna, die Dünen-Bilder. So viel Schönheit hatte ich Norderney gar nicht zugetraut….

    • 22. Februar 2016

    Hi Marianna,

    ja ja, diese Nordsee kann schon was, ne?! Schade, dass es wohl etwas trüb war zu der Zeit, aber Norderney läuft ja nicht weg. Mach dat ma im Sommer, schön (überlaufen) da :-)

    LG,
    Jan

¡Kommentiere!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *