Als Kind war es einer meiner größten Träume, ein eigenes Baumhaus zu bauen. Zwei, drei Mal war es soweit, dass ich es Baumhaus nannte – zu meiner Ehrenrettung sei gesagt, dass ich nie eine Anleitung besass. Doch meistens war das Ergebnis soweit entfernt von einer Hütte im Baum wie ich von einem Urlaub in der Karibik. Und niemals wäre es mir ernsthaft in den Sinn gekommen, auf den wackeligen Brettern übernachten zu wollen.

Wenn man in Berlin wohnt, ist das eigene Baumhaus nur ein kleiner, süßer Tagtraum. Als ich aber einen Ausflug nach Niedersachsen machte, durfte ich endlich in einem Baumhaushotel übernachten!

Das vielfach prämierte Resort Baumgeflüster, liegt im Ammerland, einer parkähnlichen Landschaft mit Mooren, Heide, Blumenwiesen und jeder Menge Wander- und Radwegen. In einem kleinen Wäldchen stehen nun seit einiger Zeit schicke Holzbungalows auf Stelzen zwischen 30 Meter hohen Bäumen. Baumhäuser vielleicht nicht im klassischen Sinne, aber doch beinahe. Und wenn man morgens das wundervolle Frühstück vor die Tür gestellt bekommt, in den Bäumen die Vögel zwitschern und in der Nähe eine Rehfamilie grast, dann ist das schon sehr nah dran an meinem Traum…

Baumhaus-Niedersachsen-Baumgeflüster_05Baumhaus-Niedersachsen-Baumgeflüster_03Baumhaus-Niedersachsen-Baumgeflüster_02Niedersachsen-Mühle

Das Hotel:

Resort Baumgeflüster
http://www.baumgefluester.de/

Büroadresse:
Insa Otteken, Brannenweg 22, 26160 Bad Zwischenahn, Deutschland
Fon 0 44 03 – 62 02 72 – Fax 0 44 03 – 93 95 75
E-Mail: info@baumgefluester.de

Spread the word!

Johannes Klaus

von

Blogger, Grafiker, Reisender. Sein Blog Reisedepesche wurde 2011 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Seit 2013 ist Johannes Klaus Herausgeber von Reisedepeschen, einem führenden Reisegeschichten-Portal. The Travel Episodes ist sein neues Baby. Er mag Apfelschorle in 0,5l-Flaschen und lebt in Berlin.

¡Kommentiere!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.